Prozess gegen Einbrecherbande

WERDOHL ▪ Gleich sieben Männer aus Werdohl und Neuenrade im Alter zwischen 22 und 45 Jahre müssen ab dem kommenden Dienstag am Landgericht in Hagen auf der Anklagebank Platz nehmen.

Sie sind angeklagt, von Mai bis August im vergangenen Jahr als Bande in 16 Tankstellen oder Geschäfte für Tabakwaren eingebrochen zu sein. In wechselnder Besetzung hebelten die Täter im ganzen Märkischen Kreis Türen von Geschäften auf oder schlugen Scheiben ein, um ins Innere zu gelangen. Überwiegend auf die Zigaretten hinter den Ladentheken hatten sie es abgesehen, diese waren die hauptsächliche Beute der Bande. Die Werdohler und Neuenrader „Sieben“ müssen sich entsprechend wegen Raubes und schweren Bandendiebstahls in Hagen verantworten. Bislang sind bis Mitte Mai vier Verhandlungstage für den Prozess angesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare