Das Programmgerüst steht

Die Clowns eröffnen traditionell die Weiberfastnacht der Theaterspatzen im Pfarrsaal St. Michael.

WERDOHL ▪ Die Vorbereitungen haben zwar schon im Oktober des vergangenen Jahres begonnen, aber seit der letzten Woche üben sie wieder für ihre großen Auftritte während der Karnevalszeit – die Theaterspatzen der katholischen Frauengemeinschaft St. Michael.

Im 31. Jahr ihres Bestehens bereiten sie ein Programm vor, das erneut ein Feuerwerk der guten Laune verbreiten dürfte. Weiberfastnacht am 3. März, Karnevalssamstag zwei Tage später und der Veilchendienstag, das sind die Termine, die man (bzw. frau) sich merken sollte.

Im Jahr des 150-jährigen Bestehens der St. Michael-Gemeinde wird das Programm zwar nicht explizit auf das Jubiläum ausgerichtet, aber Thema wird es schon sein, so Brunhilde Legien, die dienstälteste Theaterspatzin in der großen Gruppe humorvoller Frauen, die auf der Bühne ihr Bestes geben. Beim traditionellen Eröffnungsbild – mit den Clowns – beispielsweise dürfte es ganz gewiss eine Rolle spielen.

Denkbar sei, dass sich das Jubiläum wie ein roter Faden durch den Abend zieht, zumal die sogenannten Überbrückungstexte noch nicht fertig seien, so Brunhilde Legien. Fertig sind auch die Kostüme noch nicht – zum Teil jedenfalls nicht. Hier gilt es noch, Stoffe zu suchen, und dann wird in nächster Zeit noch einiges zu schneidern sein.

Festgeschrieben sind hingegen die Texte für die Sketche und Tanznummern, die im großen Pfarrsaal aufgeführt werden sollen. Da wird bereits eifrig geübt, „und den ersten Muskelkater haben wir auch schon hinter uns“.

Auch wenn – wenn man das so sagen möchte – die Spatzenmutter nicht viel über die Gestaltung vor allem des Weiberfastnacht-Abends sagen möchte: Das Thema Streusalz wird Thema Nummer eins sein, soweit es die humoristische Beleuchtung kommunaler Ereignisse betrifft.

Derweil die Vorbereitungen nun also nach und nach intensiviert werden, gibt es schon ein sicheres Signal, wann die Eintrittskarten für Weiberfastnacht zu haben sind: Am 2. Februar nach der um 15.30 Uhr beginnenden Jahreshauptversammlung der katholischen Frauengemeinschaft St. Michael.

Wer dann nicht zum Zuge kommt, hat immerhin noch zwei Chancen: Bei dem von den Grufties organisierten Gemeindekarneval am 5. März (für den übrigens noch Büttenredner oder Gruppen gesucht werden, die mitwirken möchten) und am Veilchendienstag. Im Gegensatz zum Gruftie-Abend, wo die Theaterspatzen nur Auszüge ihres Programms präsentieren, wird am 7. März noch einmal fast das gesamte Programm aufgeführt.

Rainer Kanbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare