Polizistinnen und Piratenbräute

In Polizeiuniformen und mit Sirenen und Spielzeugpistolen bewachten die Mitarbeiterinnen der Sparkassenfiliale gestern das Geld ihrer Kunden. - Foto: Raidt

WERDOHL -  Polizistinnen, Piraten, Glitzerhüte und Rockabilly-Style – zum gestrigen Weiberfasching hatten sich einige Frauen in Werdohl etwas einfallen lassen, um für karnevalistische Stimmung zu sorgen.

So gab es in der Volksbank-Filiale jede Menge „Säbelrasseln“ zu hören. Zwei Wochen lang hatten die weiblichen Mitarbeiter der Bank an ihrer Idee gefeilt und gearbeitet. Schließlich stand das Thema fest: „Mit uns gehen Sie nicht unter“. Aus roten, weißen und schwarzen Stoffen nähte Mitarbeiterin Bianca Toepke piratentypische Outfits. Zudem stellten die Frauen ihr Basteltalent unter Beweis und verwandelten die Filiale mittels blauen Meeres, Seeräuberschiff, Kanonen, Fischernetzen, einer Schatztruhe und Goldbarren in ein Piratenszenario. Als Alternative hatten die Mitarbeiterinnen an Schachbrettfiguren als Verkleidung gedacht. Die Umsetzung erwies sich jedoch als nicht machbar.

Ein Hauch von 50er Jahre lag gestern in der Bäckerei Grote am Bahnhof in der Luft. Die Verkäuferinnen hatten sich im Rockabilly-Style gekleidet. „Uns gefällt die Zeit einfach so gut“, erklärte Ilona Marohn. Die Bäckereimitarbeiterinnen feierten das erste Mal in der Art Weiberfasching. Mit ihren Outfits treten sie gegen Grote-Filialen in anderen Städten an – und wollen gewinnen. Welcher Preis die Gewinner erwartet, wissen die Frauen nicht. „Das ist ein Geheimnis des Chefs“, sagte Marohn.

Auch für die Mitarbeiterinnen der Bäckerei Vielhaber gab es gestern eine Weiberfastnachts-Premiere. Erstmals bedienten sie ihre Kundschaft mit glitzernden Hüten auf dem Kopf und bunten Luftschlangen um den Hals. „Wir haben hier immer so viel Spaß und sind so eine tolle Truppe“, erklärte Sandra Polo. Deshalb hätten sie sich für dieses Jahr überlegt, gemeinsam für Karnevalsstimmung zu sorgen.

Sirenengeheul und Pistolengeratter waren hingegen in der Sparkassenfiliale zu hören. In Polizeikostümen bewachten die Mitarbeiterinnen dort das Geld ihrer Kunden. Dazu hatten die Frauen die Bank mit selbst gebastelten Geldsäcken und Goldbarren dekoriert. Für einen coolen Look sorgen dunkle Agentensonnenbrillen.

Von Jana Peuckert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare