19-jähriger Werdohler von mehreren Männern verprügelt

+

Werdohl - Bei einer Schlägerei in der Werdohler Innenstadt ist am frühen Sonntagmorgen ein 19-jähriger Werdohler verletzt worden. Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt und die näheren Umstände geschildert. Sie ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Nach Darstellung der Polizei soll der Werdohler gegen 5 Uhr am Sonntagmorgen in eine Auseinandersetzung mit mehreren Männern geraten sein. Als die alarmierten Beamten am Ort des Geschehens eingetroffen seien, sei eine männliche Person, die gerade noch auf den 19-Jährigen eingeschlagen habe, in Richtung Bahnhofstraße davongelaufen. Der Werdohler sei mit leichten Verletzungen zurückgeblieben.

Der 19-Jährige habe angegeben, zuvor von mehreren Personen getreten und geschlagen worden zu sein, berichtete die Polizei weiter. Der vermutliche Haupttäter wird als 23 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von durchschnittlicher bis schlanker Statur beschrieben. Er soll mittellange, bis über die Ohren reichende und leicht gewellte, dunkle Haare, einen Drei-Tage-Bart am Kinn, und einen leichten Schnäuzer gehabt haben. Bekleidet gewesen sei er mit einer dunklen Lederjacke. Auffällig sei eine Platzwunde im Bereich der Augenbrauen gewesen.

Weitere Täter hätten unerkannt fliehen können, teilte die Polizei weiter mit. Bei diesen soll es sich nach Angaben des verprügelten Werdohlers um „Lüdenscheider“ gehandelt haben.

Vor Ort gewesen sei ebenfalls ein Zeuge, der die eintreffenden Polizisten fortwährend beleidigt habe, aber keinerlei Angaben zur Sachverhaltsklärung haben machen können, berichtete die Polizei außerdem. Da der sich nicht beruhigt, sondern die Beamten weiter beleidigte habe, sei er der Polizeiwache Lüdenscheid zugeführt worden.

Zeugen des Vorfalls bittet die Polizei, sich auf der Wache Werdohl (Tel. 0 23 92/9 39 90) zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.