Fahrer bleibt unverletzt

Mercedes brennt auf B236 komplett aus

Ein Mercedes brannte auf der B236 in Dresel aus bisher ungeklärter Ursache komplett aus. Der Fahrer aus Münster blieb dabei unverletzt. Foto: Meyer

Werdohl - Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Montagmittag ein Pkw auf der B236 in Fahrtrichtung Werdohl in Brand. Der Fahrer des Mercedes bemerkte während der Fahrt einen Defekt an seinem Auto. Er steuerte es auf den Seitenstreifen kurz hinter der Kreuzung am Höllmeckerweg in Dresel und stieg er sofort aus.

Unter dem Fahrzeug waren Flammen zu erkennen. Nach Angaben der Feuerwehr versuchten Zeugen, die dem Mann aus Münster zur Hilfe kamen, mit Feuerlöschern den Brand einzudämmen – allerdings zeigte dieser Löschversuch keine Wirkung. Das Feuer breitete sich immer weiter aus.

Gegen 12.44 Uhr ging die Brandmeldung bei der Feuerwehr ein. Mit elf Einsatzkräften rückte der Löschzug Stadtmitte aus. Viel ausrichten konnten die Wehrleute vor Ort allerdings nicht mehr. Das Fahrzeug stand bereits in Vollbrand.

Trotz des Löscheinsatzes brannte das Auto bis auf die Karosserie aus. Der Fahrer blieb unverletzt. Die B236 und die Kreuzung Höllmeckerweg bleiben für rund 45 Minuten wegen der Löscharbeiten komplett gesperrt. - mam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.