Paula Grzegorek ist Siegerin beim Lesewettbewerb

Sabrina Stüwe, Mareike Axmann, Stefanie Tank, Paula Grzegorek, Marius Enger und Ahmet Can Tasdemir (von links) nahmen am Vorlesewettbwerb der Realschule teil.

WERDOHL ▪ Der Jugendroman „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ war am vergangenen Mittwoch das Buch, aus dem während des Vorlesewettbwerbs in der Werdohler Realschule alle Schüler eine Passage vortrugen.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird an der Städtischen Realschule bereits traditionell durchgeführt.

Sechs Schülerinnen und Schüler lasen in zwei Durchgängen dabei zunächst aus ihren Lieblingsbüchern vor und anschließend ein Stück aus Judith Kerrs Jugendroman.

Alle Schüler zeigten bei diesem Wettbewerb hervorragende Leistungen und stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass das Vorlesen auch in der heutigen Zeit noch einen hohen Stellenwert genießt.

Am Ende des Wettbewerbs setzte sich Paula Grzegorek als Siegerin vor Stephanie Tank und Ahmet Can Tasdemir durch.

Die drei Bestplatzierten erhielten jeweils einen Buchgutschein, der vom Förderverein der Realschule gesponsert wurde. Zusätzlich überreichten die SV-Schülerinnen Anna Schmidt und Duygu Gönel noch jedem Teilnehmer eine Urkunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare