Das fantastische vierte Schneegestöber

+
Schon beim vergangenen Schneegestöber im März 2016 kam Radspitz beim Werdohler Publikum bestens an.

Werdohl - Der Werdohler Schützenverein hat das Erfolgsrezept für die Winter-Partyveranstaltung gefunden: Die fränkische Showband Radspitz wird das „fantastische 4. Werdohler Schneegestöber“ am 4. Februar proaktiv gestalten.

Die Band freut sich schon auf ihren nächsten Auftritt in Werdohl und teilt auf der Homepage mit: „Die Megaparty des Werdohler Schützenvereins geht in die nächste Runde! Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit unseren vielen Freunden und Fans aus dem Sauerland. Sauerland, mein Herz schlägt für das Sauerland!“

Die Party steigt am Samstag, 4. Februar mit Radspitz und DJ Nexus im Festsaal Riesei. Der Einlass ist um 19 Uhr, der Vorverkauf hat begonnen. Der Vorverkaufspreis für ein Einlassbändchen beträgt 12 Euro, Restbänder, sofern es sie noch gibt, kosten an der Abendkasse 15 Euro. Vorverkaufsstellen sind die Gaststätte Zum Spiegel in Werdohl (Bahnhofstraße), das Reisebüro ReiseClub Werdohl (Bahnhofstraße) sowie Reifen Linke in Neuenrade (neben dem Hagebaumarkt). Natürlich können Einlassbänder auch per E-Mail-Bestellung an post@werdohlersv.de direkt beim Schützenverein bestellt werden. Die Kosten für einen Postversand von Einlassbändern betragen pro Sendung per Einschreiben mit Übergabe 4,50 Euro, Zahlung per Vorkasse.

Auch beim Schneegestöber 2017 gibt es besondere Aktionen. Beim Kauf von mindestens 20 Einlassbändern gibt es 10 Prozent Nachlass auf die Gesamtsumme. Die größte gemeldete Gruppe erhält ein Fass Krombacher in Form eines Gutscheins für die nächste eigene Feier.

Radspitz nennt sich selbst Partypowerband, die Auftritte der Franken haben Konzertcharakter. Seit einigen Jahren spielen sie auch im Sauerland bei den Schützenfesten in Altena und Werdohl. Im Rahmen der goldenen Künstlergala am 21. Oktober in der „Filharmonie Filderstadt“ bei Stuttgart wurde die Band mit dem Fachmedienpreis 2016 in der Sparte Partyband ausgezeichnet. Der Fachmedienpreis wird vom Gedu-Verlag seit 29 Jahren alljährlich an Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland verliehen. Mit dem Fachmedienpreis werden jedes Jahr Personen und Gruppen geehrt, die sich in ihrem Bereich in besonderer Art und Weise an die Spitze gesetzt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare