Osterfrühstück mit erfolgreichen Eier-Suchern

Die vielen eifrigen Eiersucher ließen sich ihr Frühstück schmecken.

WERDOHL ▪ Etwa 35 Gemeindeglieder trafen sich am Sonntag zum Osterfrühstück in den Räumen der Kreuzkirche auf der Königsburg. Von Stefanie Gerdes

Aus dem Gemeindebezirk Pungelscheid, der bekanntlich mit dem der Königsburg zusammengelegt wird, war kein Mitglied gekommen – sie hatten am Montag noch einmal ihr eigenes Osterfrühstück. „Es findet zum letzten Mal getrennt statt“, sagte Pfarrer Dieter Kuhlo-Schöneberg. Mit der Fusion der Bezirke gebe es nächstes Jahr nur noch ein Frühstück. Auf der Königsburg war am Sonntag jede Altersstufe vertreten. „Von etwa einem Jahr bis über 70 ist alles dabei“ freute sich der Pfarrer über die Beteiligung. Die acht Kinder durften sich auch freuen: Für sie hatte der Osterhase in der ganzen Kirche bunte Eier versteckt. Die Kleinsten suchten noch mit Mama und Papa, die Großen suchten doch lieber alleine. Enttarnt haben die Mädchen und Jungen alle Verstecke – auch das hinter den Blumen und jenes auf dem Altar. „Das ist auch noch dieselbe Farbe“ kommentierte einer der erfolgreichen Sucher stolz seinen Fund.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare