Ortsverband der Jungen Liberalen ist gegründet

Die Mitglieder des neuen JuLi-Ortsverbandes Plettenberg-Werdohl mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Vogel (Mitte) und der JuLi-Kreisvorsitzenden Saskia Sattler (2.v.r).

WERDOHL ▪ Die Werdohler Politiklandschaft ist seit Samstag noch etwas reicher. Denn in der Gaststätte Zum Spiegel gründeten am Wochenende sieben interessierte und engagierte Jugendliche den Ortsverband der Jungen Liberalen (JuLi) für die Städte Plettenberg und Werdohl. Ihr neuer Vorsitzender ist Alexander Lilienbeck.

Inhaltlich wollten sich die Jugendlichen bei diesem Treffen noch auf keine Standpunkte einigen. Dazu soll es in naher Zukunft einen so genannten Thementag geben. Zunächst ging es um die formale Gründung des Ortsverbandes. Dazu erhielten die Jugendlichen tatkräftige Unterstützung von allen politischen Ebenen. Als Vorsitzende der FDP-Ortsverbände waren Jürgen Neumann aus Werdohl und Klaus Holzmann aus Plettenberg beim Treffen. Den FDP-Kreisvorstand vertrat Dr. Anne Hermes und auch der FDP-Bundestagsabgeordnete Johannes Vogel war bei der Gründung zu Gast.

Alle Gäste waren voll des Lobes für die Neugründung der Jugendorganisation der FDP. „Wir freuen uns immer, wenn junge Menschen die Zukunft der Gesellschaft mitgestalten möchten – wider alle Politikverdrossenheit“, so Dr. Anne Hermes. Klaus Holzmann und Jürgen Neumann zeigten sich ebenso erfreut über das Engagement der Jugendlichen auf lokaler Ebene und wünschten ihnen viel Erfolg für die Zukunft.

Die Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen, Saskia Sattler, übernahm die Leitung der Versammlung und auch der Wahlen. Als neuen Vorsitzenden wählten die sieben Stimmberechtigten den 21-jährigen Alexander Lilienbeck au Werdohl. Zu seinem Stellvertreter wurde der 19-jährige Sebastian Schulte gewählt. Das Amt des Kassierers übernimmt Moritz Marl (19) und als Beisitzer fungiert nun Christian Konitzer (28). Kassenprüfer sind Meltem Yesilel und Carl Schade.

Alexander Lilienbeck bedankte sich bei seinen Mitstreitern für ihr Vertrauen: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Jetzt gilt es, den Ortsverband zu stärken und mit Leben zu füllen.“ Auf diese Stärkung hoffte auch der FDP-Bundestagsabgeordnete Johannes Vogel. Auch wenn 2010 nicht das beste Jahr für die Liberalen gewesen sei, so sei doch grade aus Sicht der JuLis einiges erreicht worden. „Die Abschaffung der Wehrpflicht war schon zu meiner Zeit bei den Jungen Liberalen ein großes Thema und jetzt haben wir daran mitgearbeitet, es durchzusetzen“, so Vogel.

Der Bundestagsabgeordnete erzählte über seinen Alltag im Berliner Parlament und seine Mitarbeit im Hartz IV-Vermittlungsausschuss. Man vergesse jedoch auch in Berlin nicht, wie wichtig die Arbeit auf Ebene der Kommunalpolitik sei, sagte Johannes Vogel. In diese Kerbe schlug auch Jürgen Neumann als er an die Jugendlichen appellierte, bei einem eventuellen Aufstieg in der Partei nicht die Kommunen und deren Arbeit und Probleme zu vergessen.

Svenja Hoppe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare