Ortseingangsschilder waren Werbetafeln

+
Für wenige Wochen hatte Ütterlingsen eigene Ortseingangsschilder.

werdohl - Vielen Autofahrern, die in den vergangenen Wochen durch Ütterlingsen gefahren sind, dürften die gelben Werbetafeln aufgefallen sein, die sowohl an der Schlacht, als auch vor der Bäckerei Tillmann standen.

Auch wenn sie regulären Straßenschildern zum verwechseln ähnlich sahen, handelte es sich bei den Tafeln um geschickt angebrachte Werbung eines Werdohler Unternehmers, dessen Telefonnummer und Informationen die Rückseite zierte. Weil diese jedoch für Verwirrung hätten sorgen können, folgte der Unternehmer einer Bitte des Baubetriebshofes am Mittwoch und demontierte die gelben Schilder.

„Das war keine böse Absicht, aber im Sinne der Gleichbehandlung mussten wir ihn auffordern, die Tafeln wieder zu entfernen“, erklärte Rolf Prange, der beim Baubetriebshof für Straßenverkehrsangelegenheiten zuständig ist. Das sei aus drei Gründen nötig gewesen: Erstens habe große Verwechslungsgefahr mit offiziellen Ortseingangstafeln bestanden. „Das heißt, ein Autofahrer könnte annehmen, dass er vor und hinter diesen Schildern 100 fahren darf, was aber nicht der Fall ist“, so Prange. Zweitens habe das Anbringen der Schilder gegen das Baurecht verstoßen, denn für eine Werbefläche von mehr als einem Quadratmeter bedürfe es einer Baugenehmigung, die in diesem Falle weder beantragt noch erteilt worden sei. Drittens seien die Schilder nicht angemeldet worden.

„Gerade weil wir in letzter Zeit so viele Schilder, auch Werbeschilder, abgenommen haben, fielen diese besonders auf“, begründete Prange. „Wenn diese Schilder hätten hängen bleiben dürfen, hätten wir einen Präzedenzfall geschaffen.“ Der Unternehmer habe sich aber einsichtig gezeigt und dafür gesorgt, dass die Schilder schnell wieder abgenommen werden, betonte Prange. Nun zeigt kein Schild mehr, dass sich der Autofahrer gerade in Ütterlingsen befindet. - lw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare