Mehr als nur Bauchtanz

"Träume aus 1001 Nacht" in Werdohl

+
"Träume aus 1001 Nacht" in Werdohl im Saal des Vier Jahreszeiten

Über ein farbenfrohes und abwechslungsreiches Showprogramm freute sich am Samstag das Publikum bei den „Träumen aus 1001 Nacht“ im Restaurant Vier Jahreszeiten.

Nach einem Buffet gab es mehr als zwei Stunden lang Bauchtanz zu klassischen Trommelsoli, aber auch improvisierte Folklore, modernen ägyptischen Pop und indischen Bollywood-Dance.

Frauen und Männer gleichermaßen ließen sich von den Künstlern in ihren glitzernden, körperbetonten Kostümen begeistern. Wer wollte, konnte sich am Stand des Basars Fayoum direkt mit Hüfttuch, Schleier oder komplettem Kostüm ausstatten. Zum bereits achten Mal hatten die Werdohlerin Britta Sönnecken, die Herscheiderin Stefanie Varol alias Rashalla und Manuela Dahlberg.-Dietz alias Maroua aus Meinerzhagen die Veranstaltung organisiert.

Als Stargast konnten sie Aladin el Kholy aus Sankt Augustin bei Bonn verpflichten. Er zeigte am Samstag einen Stocktanz und kokettierte gemeinsam mit Karanfilia bei einem so genannten Shaabi, einem Tanz des Volkes. Die beiden diskutierten tanzend - ein faszinierender Anblick. Ebenso wie der Tanz von Neas Tribal: Drei Frauen tanzten folkloristisch, aber ohne Choreographie. Sie verständigten sich während der Show auf Zeichen hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare