Offene Tür bei der Feuerwehr Kleinhammer

Die Feuerwehr Kleinhammer und Brüninghaus lässt Besucher hinter die Kulissen schauen.

WERDOHL ▪ Mit einem Tag der offenen Tür möchten sich der Feuerwehr-Löschzug Kleinhammer und die Löschgruppe Brüninghaus am Samstag, 24. April, der Bevölkerung vorstellen und in diesem Rahmen zugleich ein abwechslungs- und aktionsreiches Programm präsentieren, das auch einen Eindruck über die Leistungsfähigkeit der Einheit um Zugführer Michael Jacoby vermittelt.

Das Geschehen am Gerätehaus und zu einem großen Teil auf dem Pausenhof der Grundschule beginnt um 11 Uhr und erstreckt sich bis in die Nachmittagstunden. Eine große Fahrzeug-Ausstellung einschließlich Drehleiter und Rüstwagen ist praktisch ein Muss bei solchen Anlässen.

Das gilt auch für Schau-Übungen, bei denen einerseits eine Löschgruppe vorführt, welche Aufgaben beim Kreisleistungsnachweis zu erfüllen sind, und andererseits Einsatzkräfte vorführen, wie eine technische Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall aussieht. Die entsprechenden Erläuterungen über die einzelnen Schritte bis zur Rettung eines möglicherweise verletzten Fahrzeuginsassen werden natürlich per Megaphon mitgeliefert.

Ein Kinder-Gewinnspiel, bei dem die Teilnehmer Fragen beantworten sollen, die sich auf die Feuerwehr beziehen, gehört mit zum Programm und in diesem Zusammenhang wird die Werdohler Jugendfeuerwehr die Gelegenheit nutzen, selbst für Nachwuchs zu werben.

In einem kleinen Feuerwehr-Museum wird dem Betrachter Einblick gegeben, mit welchen technischen Hilfsmitteln und Ausrüstungsgegenständen in früheren Zeiten gearbeitet werden musste und welche Uniformen getragen wurden. Auch Bilder und Dokumente werden gezeigt.

Ganz wichtig: An einem eigens eingerichteten Stand kann man sich über Rauchmelder informieren; stündlich besteht für die Bevölkerung die Gelegenheit, den Umgang mit Feuerlöschern am Trainingsgerät zu üben – und zwischendurch gibt es Vorführungen mit der Kettensäge, die natürlich auch zum Handwerkszeug der Feuerwehr gehört.

Einen Tag der offenen Tür ohne Getränke – den gibt es nicht. Das leibliche Wohl der Besucher kommt in dieser Beziehung nicht zu kurz und auch nicht, was Würstchen vom Grill, Pommes, Chicken-Nuggets, Kaffee, von den Feuerwehr-Frauen selbst gebackenen Kuchen oder frische Waffeln betrifft. Es wird für alles gesorgt sein.

Zudem stehen Führungskräfte der Einheiten Kleinhammer und Brüninghaus bereit, um Fragen zu beantworten, die schon immer mal gestellt werden sollten.

Rainer Kanbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare