Offene Tür am Ahehammer

Im Ahehammer wird am Tag der offenen Tür präsentiert, wie mit Handarbeit Zieheisen hergestellt wurden.

WERDOHL - Die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur lädt zum Tag der offenen Tür für Sonntag, 27. Oktober, ein. Von 12 bis 15 Uhr sind alle interessierten Gäste am Ahehammer willkommen. Highlight des Tages seien die Vorführungen am historischen Hammer durch Alfred Hinsching.

Das ehemalige Hammerwerk an der Schwarzen Ahe in Herscheid lässt an vergangene Zeiten erinnern, als hier noch in Handarbeit Zieheisen hergestellt wurde. Seit dem Frühjahr ist die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur Eigentümerin des Ahehammers und freut sich sehr, das Industriedenkmal erstmalig beim Tag der offenen Tür für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Veranstalter schreiben: „Am 27. Oktober sind alle eingeladen zu sehen und zu staunen, wie es im Inneren des historischen Hammerwerks aussieht.“ Die Vorführungen des ehemaligen Schmieds Hinsching finden ab 13 und 14 Uhr statt. Weiter heißt es: „Er macht nicht nur anschaulich, wie mit der Wasserkraft gearbeitet wurde, sondern hält auch allerhand Anekdoten aus Betriebszeiten und rund ums Schmieden bereit.“ Zudem werden Mitarbeiter der Stiftung für Fragen und Gespräche vor Ort sein. Für das leibliche Wohl sei gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare