Tank läuft über: Heizöl im Keller

+
Mit drei Fahrzeugen rückte die Feuerwehr am Freitagmorgen aus. Im Keller eines Hauses an der Freiheitstraße war Heizöl ausgelaufen.

Werdohl - Ein Ölunfall hat sich am Freitagmorgen gegen 9.15 Uhr beim Betanken eines Heizöltanks an der Freiheitstraße ereignet. Feuerwehr und Polizei rückten aus, später auch ein Entsorgungsunternehmen und die Umweltbehörde.

Beim Betanken sei offensichtlich zu viel Öl eingefüllt worden, der Tank sei infolgedessen übergelaufen, beschrieb Stadtbrandinspektor Heinz-Jürgen Tremblau, was im Keller der Villa geschehen war. Das Öl habe sich dann in einem Auffangbehälter gesammelt. „Für die Umwelt ist deshalb kein Schaden entstanden“, erklärte der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, der den Einsatz leitete.

Wirklich eingreifen musste die Löschgruppe Stadtmitte, die mit drei Fahrzeugen und etwa 15 Kräften angerückt war, jedoch nicht. Die eigentliche Arbeit, die Entsorgung des übergelaufenen Öls, übernahm anschließend ein Spezialunternehmen aus Iserlohn. Auch der Fachdienst Umweltschutz machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare