Gespräche rücken beim Neujahrsempfang in den Vordergrund

+
Begegnung und Gespräche standen auch schon beim Neujahrsempfang im vergangenen Jahr im Vordergrund.

Werdohl - Auch in diesem Jahr lädt der Werdohler Bürgerstammtisch zum Neujahrsempfang in das Restaurant Vier Jahreszeiten ein.  Diesmal wird es aber ein paar Veränderungen geben.

Bereits zum dritten Mal organisieren die Ehrenamtler am Sonntag, 21. Januar, unter der Schirmherrschaft der Werdohler Bürgermeisterin Silvia Voßloh die ehemals durch die Stadtverwaltung durchgeführte Veranstaltung.

Diesmal soll es nach den Erfahrungen der vergangenen Jahresempfänge einige kleine Änderungen geben. So wird das Hauptaugenmerk auf das gegenseitige Kennenlernen und das Gespräch der Bürger untereinander, aber auch mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gelegt.

Begleitendes Rahmenprogramm 

Vertreter von Werdohler Vereinen, Banken und Sparkassen und die Werdohler Verwaltung und Politik haben also Gelegenheit zu lockeren Gesprächen in angenehmer Runde. Das Rahmenprogramm soll nicht mehr die Hauptattraktion sein, sondern nur noch begleitenden Charakter haben.

Eröffnet wird der Jahresempfang um 11.30 Uhr durch den Gemeinschaftschor der Werdohler Grundschulen unter der Leitung von Marion Jeßegus. Die Begrüßung durch den Werdohler Bürgerstammtisch wird Dr. Joachim Hultsch übernehmen. Bürgermeisterin Silvia Voßloh wird anschließend im Namen der Verwaltung und der Politik begrüßen, danach wird Wolfgang Thomzik vom Werdohler Bürgerstammtisch weiter durch das Programm führen.

Jazz-Duo sorgt für Musik

Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung wird das Jazz-Duo Ludwig Kirchhoff-Stewens (Saxophon) und Jürgen Nuffer (Gitarre) sorgen. Von 12 bis 14 Uhr bleibt ausreichend Raum für das Gespräch miteinander.

Beibehalten bleibt die bewährte Bewirtung: Jeder Gast erhält einen kleinen Willkommensgruß und einen Wertchip für ein Getränk. Auch in diesem Jahr wird der Bürgerstammtisch wieder Spenden sammeln, die den Werdohler Kindergärten zugutekommen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.