Neues VHS-Programm 2016/17

+
VHS-Leiterin Barbara Funke stellte am Freitag das neue VHS-Programm vor. Das Heft liegt seit Donnerstag an zahlreichen Orten in Werdohl aus.

Werdohl - Yoga für Männer, ein Vortrag über Franz Kafka oder Infos zu den Sozialen Netzwerken – seit Donnerstag gibt es das neue Programm der Volkshochschule Lennetal. Neben vielen neuen Angeboten wurde vor allem der Bereich Integration ausgebaut.

Es gibt nun viel mehr Deutschkurse, vor allem für Flüchtlinge. Wie VHS-Leiterin Barbara Funke am Freitag erläuterte, haben die VHS-Lennetal-Mitarbeiter allein im Frühjahr 2016 dafür 2600 Stunden mehr geleistet.

Auch verschiedene Kurse aus dem technischen und digitalen Bereich sind wieder oder neu im Programm. Die Grundlagenkurse, die hauptsächlich ältere Menschen in Anspruch genommen haben, seien rückläufig, sagte Funke. Stattdessen gebe es immer mehr Info-Kurse zu Sozialen Netzwerken und Datenschutz. Viele Menschen gingen heute unbedacht mit ihren Daten im Internet um, sagte Funke. Daher bietet die VHS auch den Kurse „Safer Surfen“ an. Interessant für Unternehmen sei zudem der Kurs „Facebook und Co. als Marketing-Instrumente“. 

Wie Funke in dem Vorwort erläutert, befinde sich alles in ständigem Wandel, nicht bleibt wie es ist. Daher wählte die VHS auch für das Programm 2016/17 die Weltkugel als Titelmotiv. Derzeit werden laut Funke vor allem Kurse aus dem Gesundheitsbereich nachgefragt. In einer Welt voller Beschleunigung, in der man fast immer erreichbar sein muss, sei es „wichtig, auch an die persönliche Entspannung zu denken“, sagte Funke. Dabei helfen verschiedene Yoga- oder Pilates-Angebote, Zumba, „Rundum gut entspannt“-Kurse, Aerobic- oder Rückenangebote. Auch Seminare zu den Themen Wechseljahre, Burnout und Depression oder Naturheilkunde hat die VHS im Programm. 

Neu im Angebot hat die VHS einen Tennis-Schnupperkurs, einen Nähkurs, Kurse zur Digitalkamera, Portraitfotografie oder auch ein Vortrag über Alt Pungelscheid. Auch der Werdohler Geschichtsbummel taucht erstmal im VHS-Heft auf. Es werden wieder Vorträge zu Fragen rund um die Rente angeboten, zu den neuen Pflegestufen oder Babysitterkurse. Ebenfalls neu sind die Deutschkurse für medizinisches Fachpersonal und für Wirtschaft und Verwaltung. Hingegen findet der nächste Schulabschlusslehrgang erst wieder nach den Sommerferien 2017 statt. Grund sei eine gesunkene Nachfrage. Der Bereich Senioren wurde zudem in den Bereich 1 – Mensch und Gesellschaft – integriert. 

Vom Volumen her sei das neue VHS-Programm mit dem des Vorjahres zu vergleichen. Vielleicht gebe es aber auch ein paar Kurse mehr, so Funke. Einige Kurse laufen bereits, weitere beginnen am 12. September. Anmelden könne man sich ab sofort für alle Kurse unter Tel. 0 23 92 /9 18 30 oder auf der neu gestalteten Internetseite der VHS. Dort gibt es das Programm auch als PDF zum Download. 

Insgesamt 6500 Exemplare wurden von dem VHS-Programm gedruckt, das seit Donnerstag im gesamten Verbandsgebiet ausliegt. In Werdohl ist es unter anderem in der Stadtverwaltung, Stadtbücherei, in Apotheken, Banken und zahlreichen Geschäften erhältlich. 

Hinweis: Alle Kurse von Elisabete Santos Vidal, die am 12. September beginnen sollten, fangen erst am 24. Oktober an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.