Neues Dach für Kindergarten Momo

Schon von weitem war gestern die Baustelle Am Heideberg 7 sichtbar. Das alte Dach war gute 40 Jahre alt. - Foto: Koll

Werdohl - Ein Notdach wird seit Donnerstag auf dem Gebäude der Kindertageseinrichtung Momo Am Heideberg 7 montiert. Das vorherige – wahrscheinlich rund 40 Jahre alte – Dach war regendurchlässig geworden.

Der Rat der Stadt Werdohl hat die Sanierung beschlossen. Indes wird das neue Dach erst in gut drei Wochen geliefert. Dann aber sind die Sommerferien bereits beendet und der Betrieb in dem Kindergarten wird schon wieder laufen. 

Zudem wurde beim Abdecken des vorherigen Daches festgestellt, dass der Dachstuhl darunter morsch geworden ist und komplett ausgetauscht werden muss. Ergo wurde, um den Betrieb der Einrichtung zunächst einmal zu gewährleisten, von der Firma Söllner aus Plettenberg erst einmal ein Notdach aufgebracht.

Innerhalb nur eines Tages wird selbiges Unternehmen voraussichtlich in der 35. Kalenderwoche das Notdach abnehmen, den Dachstuhl erneuern und das neue Dach verschrauben. Der Betrieb der Kindertageseinrichtung wird an diesem Tag nicht gestört werden.

Das aus sogenannten Deka-Folien bestehende Notdach und das künftige neue Dach schlagen mit rund 39 000 Euro zu Buche. Für die Erneuerung des Dachstuhls kommen laut Peter Guido Grau von der städtischen Abteilung Bauen und Immobilienmanagement noch einmal 5000 bis 10 000 Euro hinzu.

Finanziert wird das Ganze über ein Konjunkturprogramm. Für die Investition muss die Stadt Werdohl lediglich einen Eigenanteil in Höhe von zehn Prozent zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.