Neuer Dart-Club gegründet

Haben jetzt den neuen Dart-Club „Twister Darts Werdohl“ gegründet: Timo Meyer (rechts) und Jan Dinter . -  Foto: Heinze

WERDOHL -   Die beiden Werdohler Jan Dinter (23) und Timo Meyer (22) haben Anfang Januar den Dart-Club „Twister Darts Werdohl“ gegründet. Die sechs Gründungsmitglieder treffen sich erstmals am Samstag, 16. Februar, ab 19 Uhr im Bistro--Pub L.A. an der Neustadtstraße.

Wer Interesse hat, bei den „Twister Darts Werdohl“ mitzumachen, meldet sich bei Jan Dinter, Tel. 0151/22 37 75 34. „Wir sind eine reine Hobbytruppe“, sagt Timo Meyer. Die Dart-Weltmeisterschaft im Dezember des vergangenen Jahres habe sie auf die Idee gebracht einen Dartclub zu gründen, berichten die beiden Freunde. „Auch der bereits in Werdohl bestehende Club Bulls-Eye Werdohl hat uns inspiriert“, erklärt der 22-jährige Timo Meyer. Sein Arbeitskollege sei Mitglied in diesem Club und habe davon berichtet. Weil die Zahl der Clubmitglieder beim Dart nicht zu hoch sein soll, beschlossen Dinter und Meyer einen neuen Club zu gründen. Das faszinierende beim Dart sei die Atmosphäre, berichtet Meyer. Zum ersten Treffen im Bistro-Pub L.A. wollen die Männer ihre eigene Dartscheibe mitbringen. Diese solle dann regelkonform angebracht werden. Auch das übrige Equipment, wie Pfeile und Spitzen, bringen die Mitglieder der „Twister Darts Werdohl“ zu ihrem ersten Treffen selbst mit. Eigene T-Shirt mit dem Schriftzug ihres Clubnamens haben sie auch schon. Die habe die Firma Gerhardi aus Lüdenscheid gesponsert, wie Jan Dinter berichtet. Große Erfahrung im Darten bringen weder Jan Dinter noch Timo Meyer mit. „Wir sind Anfänger. In unserer Freizeit haben wir mal bei einem Kumpel auf die Elektro-Dart-scheibe geworfen“, sagt Timo Meyer, der als Zerspanungsmechaniker bei der Firma Kracht beschäftigt ist. - ute

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare