Neuer Aufzug am Bahnhof ist fertig: Darum kann er dennoch nicht genutzt werden

+
An der Aufzuganlage am Bahnhof sind die Arbeiten mittlerweile abgeschlossen.

Werdohl – Der neue Aufzug am Werdohler Bahnhof neben dem Bahnhofsgebäude ist fertig – nur nutzen können ihn die Fahrgäste der Bahn noch nicht.

Das teilte die Pressestelle der Deutschen Bahn am Donnerstag auf wiederholte Nachfrage der Redaktion mit. Der Aufzug befinde sich zurzeit im Prüf- und Abnahmeprozess des Aufzugsherstellers. Daher seien auch keine Arbeiten mehr vor Ort erkennbar. 

„Sollten die weiteren Schritte planmäßig verlaufen, werden wir den Aufzug weiterhin im vierten Quartal in Betrieb nehmen“, sagte ein Bahnsprecher. 

Arbeiten mehrfach verschoben

Nachdem die Deutsche Bahn dies zuvor mehrfach angekündigt und ebenso häufig verschoben hatte, begannen die Erneuerungsarbeiten an der Aufzugsanlage auf der südlichen Seite des Bahnhofs Ende Juni. Seitdem können Fahrgäste der Bahn und des privaten Verkehrsunternehmens Abellio, das die Bahnstrecke bedient, nicht mehr nutzen. Wer auf einen Lift angewiesen ist, um mit oder ohne Gepäck zum Bahnsteig und zurück zu kommen, kann seit mehreren Monaten ausschließlich die nördliche Aufzugsanlage benutzen, die von der Vosslohstraße aus erreichbar ist. 

Zweite Anlage wird nicht erneuert

Nach den ursprünglichen Planungen der Deutschen Bahn sollte auch diese Anlage in einem zweiten Schritt erneuert werden. Dies sei mittlerweile aber nicht mehr vorgesehen, hatte ein Bahnsprecher bereits im Sommer erklärt. Die Aufzugsanlagen am Bahnhof hatten sich in der Vergangenheit häufig als sehr störanfällig erwiesen. Weil immer wieder auch Personen in einem der Aufzüge stecken blieben, führte dies zu Einsätzen der Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare