Neuenrader Straße: Sperrung aufgehoben

+

[Update 19.45 Uhr] Werdohl - Die Sperrung der Neuenrader Straße/Ecke Plettenberger Straße in Werdohl ist aufgehoben. Ein polnischer Lkw, der 22 Tonnen Stahl geladen hatte, war am Donnerstagmittag auf der Neuenrader Straße kurz hinter der Einmündung Plettenberger Straße liegengeblieben.

Eine der hinteren Achsen sei zerbrochen, der Lkw sei völlig marode, teilt die Polizei mit. Ein Kran verlud die mehr als vier Tonnen schweren Stahlteile nacheinander auf einen weiteren Lkw. Eine Spezialeinheit des Lüdenscheider Verkehrsdienstes organisierte und überwachte die Sperrung sowie den Abtransport.

Um den kaputten Lkw auf den Abschleppwagen zu verladen, mussten die hinteren Räder abgeschraubt und die Achse festgekettet werden. Inzwischen ist der Pannen-Lkw abtransportiert und die Straße ist in beiden Richtungen wieder freigegeben. - cra

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.