Neue Skulptur an der Lenne-Promenade

+
„Der Einzelgänger“ der Künstlerin Hiltrud Steuble-Deigmöller ziert jetzt die Lennepromenade. ▪

WERDOHL ▪ Eine neue Skulptur aus Kalkstein ziert jetzt die Lenne-Promenade in Werdohl.

Steinbildhauerin Hiltrud Steuble-Deigmöller hat das Werk, dem sie den Namen „Der Einzelgänger“ gegeben hat, geschaffen. In zwei Etappen stellte sie die Figur auf einem Bauernhof in Hessen in rund 50 Arbeitsstunden fertig.

Ihre Skulptur, die die Künstlerin liebevoll „Herr Klein“ nennt, symbolisiere einen in sich gekehrten Spaziergänger, der gedankenverloren die Lennepromenade entlang schreite, wie die 65-jährige Künstlerin die Idee für die das Kunstwerk erklärt.

Steuble-Deigmöller hatte bereits eine Nixe für den Skulpturenpark am Lenneufer geschaffen. ▪ ute

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare