Neue DHL-Packstation ist da, kann aber nicht genutzt werden

+
Auf dem Aldi-Parkplatz im Bahnhofsviertel hat gestern Morgen ein Unternehmen damit begonnen, die neue Packstation der Deutschen Post aufzubauen. Darauf haben viele Werdohler seit Monaten gewartet.

Werdohl – Darauf haben viele Werdohler seit rund sieben Monaten gewartet: Am Mittwoch hat ein Unternehmen aus dem bayerischen Geretsried die neue DHL-Packstation auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes aufgebaut.

Nutzen können die Werdohler die Anlage allerdings immer noch nicht. Eigentlich hatte die Deutsche-Post-Tochter DHL die neue Packstation unmittelbar nach der Eröffnung der Aldi-Filiale im Februar aufbauen wollen. Aus verschiedenen Gründen ist daraus aber nichts geworden. Zunächst hatte die Post irrtümlich angenommen, den Paketautomaten ohne Baugenehmigung errichten zu dürfen. Bis die Post dieses Versäumnis nachgeholt hatte, gingen fünf Monate ins Land. Die Stadt Werdohl erteilte die Baugenehmigung Mitte Juli. Danach sollte es nach Angaben einer Postsprecherin ganz schnell gehen. 

„Die bauliche Umsetzung ist angestoßen. Und der Aufbau des Automaten ist für den 2. Oktober, das heißt acht Wochen nach Disposition, durch unseren Techniker geplant“, teilte die Post Mitte September mit. Von einer Packstation war Anfang Oktober aber weit und breit nichts zu sehen. Es habe „bautechnische Probleme mit den Fundamenten“ gegeben, begründete ein Post-Sprecher die neuerliche Verzögerung. Einen neuen Termin für die Inbetriebnahme der Packstation nannte er nicht. Die bautechnischen Probleme sollten aber „kurzfristig gelöst werden, damit die Verzögerung nicht ausufert“, versicherte er. Die Post arbeite „mit Hochdruck daran, dass der Paketautomat in absehbarer Zeit ans Netz geht und unseren Kunden in Werdohl zur Verfügung steht“.

Aufbau am Rande des Aldi-Parkplatzes

Fünf Wochen später war es nun gestern so weit: Drei Arbeiter des bayerischen Unternehmens rückten an und begannen mit dem Aufbau der Anlage am Rande des Aldi-Parkplatzes, ganz in der Nähe des türkischen Obst- und Gemüseladens. Wie lange der Aufbau dauern wird, war vor Ort nicht zu erfahren. Wann die Packstation endlich in Betrieb gehen kann, ist auch noch offen. Er gebe im Zusammenhang mit der Werdohler Packstation keine Prognosen mehr ab, sagte ein durch die Pannen und Verzögerungen in den vergangenen sieben Monaten ganz offensichtlich vorsichtig gewordener Postsprecher. Nach dem Aufbau der Packstation müsse diese ja auch noch verkabelt werden. 

Immerhin liegen die Strom- und Datenkabel für den Anschluss des rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche zugänglichen Automaten zum Versenden und Empfangen von Paketen schon in der Erde. 

Weihnachtsgeschäft steht bevor

Angesichts des bevorstehenden Weihnachtsgeschäftes, das für die Logistikunternehmen stets ein hohes Paketaufkommen zur Folge hat, kann man sicherlich erwarten, dass die Deutsche Post sich mit der Inbetriebnahme der Packstation jetzt nicht mehr allzu viel Zeit lassen wird.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Nach Aldi-Eröffnung: DHL-Packstation kehrt zurück

Neue DHL-Packstation am Aldi: Darum dauert es bis zum Aufbau noch

Neue Packstation am Aldi-Markt: Darum tut sich seit Monaten nichts

Neue DHL-Packstation: Termin für Aufbau steht endlich

Darum muss Werdohl noch auf die Packstation warten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare