Nach zwei Wochen: Mieter haben endlich wieder TV-Empfang

+
Mitarbeiter einer Baufirma legten das beschädigte Kabel frei. 

Werdohl - Seit Mitte der Woche können die Mieter in den Häusern an der Carl-Diem-Straße 14 und 16 wieder fernsehen. Zwei Wochen war der TV-Empfang dort total ausgefallen.

Was war geschehen? An der Ecke Carl-Diem-/Karl-Schloemer-Straße steht seit einigen Monaten ein großes Werbeschild der Wohnungsgesellschaft Grand City Property. Dieses war vor 14 Tagen von einem Holz- auf ein Metall-Gerüst umgestellt worden. Zugleich wurde das neue Gerüst im Boden verankert. Dabei haben die Bauarbeiter das TV-Kabel beschädigt. 

Nach Hinweisen aus Reihen der Anwohner legten Mitarbeiter des Werdohler Tiefbauunternehmens Heinz Weinbrenner das Kabel frei, anschließend konnte ein Mitarbeiter der Telekom den Schaden reparieren. 

Am Mittwoch erhielten die Mieter einen Brief der Grand-City-Property-Regionaldirektion. In diesem wird darauf hingewiesen, dass manche Fernsehnutzer gegebenenfalls einen Sendersuchlauf durchführen müssten. 

Tanja Ehrlich, Pressesprecherin des Vermieters, sagte auf Anfrage: „Für die betroffenen Mieter wird eine Anpassung der Kosten für den TV-Empfang in der Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2018 abgebildet werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare