1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Endlich wieder Kirmes

Erstellt:

Von: Volker Heyn

Kommentare

Leute im Fahrgeschäft
Mit dem neuen Termin Ende April hoffen Schausteller und Schützenverein, genau den richtigen Zeitpunkt für eine Frühjahrskirmes zu treffen. Bei schönem Wetter kommen die Leute von ganz allein. © Wieschmann

Nach zwei Jahren Pause gibt es bald wieder eine Kirmes in Werdohl.

Besonders Familien und Jugendliche können sich freuen: Von kommenden Freitag, 29. April, bis einschließlich Montag, 2. Mai, gibt es wieder eine klassische Frühjahrskirmes auf dem Goethe-Parkplatz. Veranstalter ist der Werdohler Schützenverein, der einen Vertrag mit den Langhoff-Brüdern aus Plettenberg abgeschlossen hat.

In diesem Jahr dürfen wir zum ersten Mal wieder größer denken.

Dieter Pries, Schriftführer des Werdohler Schützenvereins

Stellvertretend für den Schützenverein schreibt Schriftführer Dieter Pries: „Seit über zwei Jahren hat uns, den Werdohler Schützenverein, die Pandemie fest im Griff gehabt. Wir konnten und durften keine nennenswerten Veranstaltungen durchführen. Der Vereinsvorstand hat sich bemüht, mit kleinen Aktionen seine Mitglieder bei Laune zu halten. In diesem Jahr dürfen wir zum ersten Mal wieder größer denken.“

Zwar wurde aus Sicherheitsgründen das diesjährige Schützenfest noch einmal abgesagt (wir berichteten), aber einer unbeschwerten klassischen Frühjahrskirmes steht tatsächlich nichts mehr im Wege.

Schausteller hoffen auf trockenes Wetter

Das sieht auch Alexander Langhoff so, der das elterliche Schaustellergeschäft zusammen mit seinem Bruder Geron übernommen hat. „Wir brauchen nur ein gutes Wort von Petrus“, hofft Langhoff wenigstens auf trockenes Wetter. Für Langhoff hat die Saison nach zwei harten Jahren am 1. April 2022 begonnen. Kirmesveranstaltungen wurden seitdem in Osnabrück und Hannover bestückt, am vergangenen Woche bauten die Brüder eine Kirmes in Attendorn auf.

Aufbau beginnt am Dienstag

Die ersten Betreiber haben schon am Montag Geschäfte zum Goethe-Parkplatz geliefert, der Aufbau wird am Dienstag beginnen. Langhoff schickt einen klassischen Autoscooter, eine Berg- und Tal-Bahn und verschiedene Kinderkarussels. Die Kirmes wird am Freitag, 14.30 Uhr, geöffnet und endet am Montagabend. Dann ziehen die Wagen weiter nach Plettenberg – zum Heimspiel.

Kirmes und Eröffnung der Lenne-Fontäne

Langhoff koordiniert die Fahrgeschäfte und Verkaufsbuden unterschiedlicher Betreiber und passt die Saisonpläne aufeinander ab. Veranstalter in Werdohl ist der Schützenverein, der sich vertraglich verpflichtet hat, die Genehmigungen zu besorgen. In Vor-Corona-Zeiten war die Frühjahrskirmes in Werdohl immer Anfang April, das war oft problematisch wegen des Wetters. Mit dem neuen Termin Ende April soll das besser werden. Zudem fällt der Termin der Eröffnung der Lenne-Fontäne am 1. Mai in die Frühjahrskirmes – für beide Veranstaltungen von Vorteil.

Auch interessant

Kommentare