Nach Überschlag: Polizei stellt Handy und Auto sicher

+
Durch ungeklärte Ursache wurde das Auto der Frau in die Luft geschleudert und blieb auf dem Dach liegen. Dabei kam ein weiterer Fiesta zu Schaden, der auf dem Gelände geparkt war

Werdohl - Eine 60-jährige Werdohlerin verletzte sich bei einem Alleinunfall mit ihrem Ford Fiesta am Freitag gegen 19 Uhr sehr schwer.  

Zunächst bestand sogar Lebensgefahr, berichtete Polizeisprecher Marcel Dilling auf Nachfrage. Die verunglückte Frau wurde nach einer Erstversorgung durch die Rettungskräfte ins Klinikum Lüdenscheid gebracht. 

Die Werdohlerin war am Freitag aus Richtung Plettenberg kommend auf der Gildestraße in Fahrtrichtung Werdohl unterwegs. Die Gildestraße macht ganz am Ende einen Rechtsknick und führt dann wieder auf die parallel verlaufende Bundesstraße. In dieser 45-Grad-Kurve fuhr die Frau aus unbekannten Gründen geradeaus. Dort durchbrach sie einen mehr als mannshohen Bauzaun. Möglicherweise durch einen Betonsockel des Gitterzaunes wurde der Fiesta der Frau so angehoben, dass er sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Dabei beschädigte der Fiesta einen anderen, dort abgestellten Fiesta. Das Gelände gehört zu einem Autohändler. 

In der Rechtskurve der Gildestraße auf die Bundestraße fuhr die Frau geradeaus weiter und durchbrach einen Bauzaun.

Hoher Sachschaden

Insgesamt entstand ein Sachschaden an Fahrzeugen und Mauer von 10 000 Euro. Die Feuerwehr wurde hinzugerufen, kam aber nicht zum Einsatz, weil sich die Frau selbst aus ihrem Auto befreien konnte. Weil die Unfallursache nicht herauszufinden war, stellte die Polizei Handy und Fahrzeug der Frau sicher. Es ließe sich auch nicht sagen, ob die Frau angeschnallt war. Verdacht auf Alkohol bestand laut Polizeisprecher nicht, es wurde keine Blutprobe entnommen. 

Alles weitere sei Gegenstand der Ermittlungen, so Dilling. An dieser Stelle gilt Tempo 30. Ein Unfallschwerpunkt ist die Gildestraße laut Polizei ebenfalls nicht.

Hinweise werden erbeten an die Polizei , Tel. 0 23 92/9 39 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare