Nach Bränden in Werdohl: Polizei bittet um Hinweise

+
Polizei sucht nach Fahrerflucht dringend nach Autofahrer

Werdohl - Nach dem Feuer gegen 1 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag vor einem Gebäude an der Oststraße im Stadtteil Königsburg, wo ein Katzenbaum brannte, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung.

Um den Sachverhalt aufzuklären, hoffen die Beamten auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die 59-jährige Hausbewohnerin musste in einem Rettungswagen behandelt werden, blieb jedoch unverletzt. Auch der entstandene Sachschaden ist gering. 

Die Feuerwehr war dennoch mit einem Großaufgebot vor Ort, weil bei der ersten Alarmierung vermutet wurde, dass Personen aus einem verrauchten Gebäude gerettet werden müssen. Letztlich war der Kleinbrand aber schnell gelöscht. 

Folgeeinsatz an der Danziger Straße 

Beim anschließenden Mülltonnenbrand gegen 1.30 Uhr an der Danziger Straße ermittelt die Polizei, die den Schaden mit 100 Euro beziffert, wegen Sachbeschädigung.

In beiden Fällen nimmt die Polizei in Werdohl sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0 23 92/9 39 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare