Musikalische Grundschüler

+
Mit Begeisterung lernen diese Mädchen Flöte zu spielen. ▪

WERDOHL ▪ Auch in diesem Schuljahr gibt es für Werdohler Grundschüler wieder das Angebot ein Instrument zu erlernen. Damit geht das Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ (Jeki) in der Lennestadt in seine zweite Runde. Viele Kinder aus dem Vorjahr sind auch diesmal wieder dabei.

Mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 wurden von der Staatskanzlei NRW (Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein- Westfalen) erstmalig Fördermittel bereitgestellt, um das musikalische Projekt auch außerhalb des Ruhrgebietes durchführen zu können.

Die Katholische Grundschule St. Michael, die Evangelische Grundschule und die Gemeinschaftsgrundschule Kleinhammer gehören zu den insgesamt sechs Lennetaler Grundschulen, die in diese Förderung mit einbezogen worden sind.

Ziel des Projektes ist es, allen Kindern zu ermöglichen, kostengünstig ein Instrument zu erlernen. Dabei findet im ersten Schuljahr für alle Schüler im Rahmen der Regelunterrichtszeit eine kostenlose musikalische Grundausbildung statt, die von je einer Musikschul- und einer Grundschullehrkraft im Tandem gestaltet wird.

Im zweiten Schuljahr haben die Schüler die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis für 20 Euro monatlich in Kleingruppen ein Instrument ihrer Wahl zu erlernen. Ergänzt wird dieser Instrumentalunterricht durch das wöchentliche Ensemblespiel aller Jeki-Kinder im „Orchester Kunterbunt“.

Lerninhalte der Musikalischen Grundausbildung sind das Interesse der Kinder für die Musik zu wecken, wobei das Singen dabei einen hohen Stellenwert hat. Zudem sollen die Schüler spielerisch an Rhythmus und Notation herangeführt werden, das Entdecken und Bewusstwerden musikalischer Ordnungsprinzipien gefördert sowie eine umfassende Instrumentenkunde durchgeführt werden.

Als beachtenswertes Ergebnis des JeKi-Unterrichts an der Städtischen Katholischen Grundschule St. Michael Werdohl und der Grundschule Kleinhammer haben sich nach dem ersten Schuljahr mehr als 30 Prozent der Kinder für den JeKi-Instrumentalunterricht im zweiten Schuljahr angemeldet.

Im neuen Einschulungsjahrgang erteilt Marion Jeßegus den Unterricht der „Musikalischen Grundausbildung“ an beiden Grundschulen im Tandem mit den Klassenlehrerinnen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare