Seit Mittag läuft das Werdohler Stadtfest - volles Programm bis in die Nacht

+
Schlotis Bimmelbahn fährt auch heute wieder durch die Innenstadt.

Werdohl - Volles Programm in der City: Bis in die späten Abendstunden findet am Samstag, 1. Juni, in der Innenstadt und auf dem Brüninghaus-Platz das Werdohler Stadtfest statt. Das Fest wurde um 12 Uhr eröffnet. Am Nachmittag fuhr Schlotis Bimmelbahn durch die Innenstadt - und auf der Bühne trat die Band "Standgas" aus Plettenberg mit ihren Eigenkompositionen auf.

Neben vielen Ständen sowie Musik und Animation auf der Bühne auf dem Brüninghaus-Platz öffnen auch viele Geschäfte bis 18 Uhr. „Wir haben zudem viel für Kinder im Angebot“, sagt Claas Marienhagen von der Werdohl Marketing GmbH, die das Stadtfest auch 2019 wieder veranstaltet. 

So wird es unter anderem Riesenrutsche und Hindernisparcours, Schlotis Bimmelbahn, Riesenseifenblasen, Torwandschießen und die Rollenrutsche geben. 

Der heimische Energieversorger Mark-E präsentiert an seinem Stand in der Freiheitstraße die neuen Wallboxen für Elektroautos inklusive der Fördermöglichkeiten und stellt „Elektromobilität für jedermann“ vor. 

Unterwegs mit dem Segway

Auf dem Stadtfest können die Besucher zudem selbst das Segway-Fahren ausprobieren und Probefahrten mit einem E-Bike vereinbaren. Im Beratungszelt zeigt das Mark-E-Team an einer Demonstrations-Wand, was im Mark-E-Digital-Strom steckt. Geräte und Zähler sind funktionsfähig und bieten per App den Besuchern einen direkten Einblick in Verbrauch und Einsparmöglichkeiten.

Gewinnen können Interessierte auch: Unter den Besuchern am Stand verlost Mark-E ein Wochenende mit zwei E-Rollern und einen 200-Euro-Einkaufsgutschein. 

Wenn gegen 19 Uhr das weitere Programm endet, geht es auf der Bühne auf dem Brüninghaus-Platz erst so richtig los. Die dritte Kompanie des Werdohler Schützenvereins und die HSV Plettenberg/Werdohl bieten wieder Musik bis 1 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare