Mission wird per Satellit nach Werdohl übertragen

An mehreren Stellen in der Stadt wird jetzt massiv für die ProChrist-Veranstaltungen in Werdohl geworben. Die Übertragungen aus Stuttgart werden im Gemeindehaus an der Freiheitstraße und im Vereinshaus Untere Heide in Eveking gezeigt.

WERDOHL - Grundsätzliche Fragen zum Sinn des Lebens stehen bei acht Abendveranstaltungen vom 3. bis 10. März im evangelischen Gemeindehaus Freiheitstraße 23 und im Vereinshaus Untere Heide in Eveking im Mittelpunkt.

Jeweils ab 19.30 Uhr laden christliche Gemeinden und Gemeinschaften zu ProChrist 2013 ein - einer Vortragsreihe, bei der Pfarrer Ulrich Parzany zentrale Aspekte des christlichen Glaubens allgemeinverständlich erklärt.

Am Sonntag, 3. März, beginnt die Pro Christ-Woche mit dem Thema: „Wo finden wir das Glück?“ Montag: „Wie viel Netz braucht der Mensch?“, Dienstag: „Was hat Geld mit dem Glauben zu tun?“, Mittwoch: „Was hilft, wenn Leid uns bitter macht?“, Donnerstag: „Mein Gott, dein Gott, kein Gott?“, Freitag: „Was sind unsere Werte wert?“, Samstag: „Was ist wenn die Liebe stirbt?“, Sonntag: „Verspielen wir die Zukunft?“

Die einladenden Gemeinden haben ein Rahmenprogramm vorbereitet, das auf das jeweilige Thema des Abends vorbereitet. Das eigentliche Programm mit dem Vortrag von Pfarrer Ulrich Parzany wird per Satellit vom zentralen Veranstaltungsort, der Porsche-Arena in Stuttgart, übertragen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Viele hundert Gemeinden in anderen Städten Deutschlands und mehreren europäischen Ländern bieten diese Veranstaltung zeitgleich an. Insgesamt verfolgen sie Zuschauer an über 800 Orten in 17 Ländern. „Wir möchten auf diesem Weg den Menschen in unserer Stadt Gelegenheit geben, die Botschaft der Bibel kennen zu lernen. Sie können bei uns ihre Zweifel am Glauben aussprechen und erhalten Antworten auf ihre Fragen - ein unverbindliches aber wertvolles Kennenlern-Angebot“, heißt es in der Einladung.

Vor und nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Kontakt zu Gemeindemitgliedern zu knüpfen und sich über andere Angebote der beteiligten Gemeinden zu informieren.

Und weiter in der Ankündigung: „Kirchen haben - wie wir denken zu Unrecht - bei vielen Menschen ein verstaubtes Image. Mit ProChrist möchten wir den Menschen vermitteln, dass man Gott überall begegnen kann und dass seine Nachricht auch heute Bedeutung hat. Daher ist das Rahmenprogramm der Abende mit Moderation, Musik und anderen Elementen ansprechend und zeitgemäß von ehrenamtlichen Helfern gestaltet.“

Weitere Informationen zu ProChrist auf www.zweifeln-und-staunen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare