„Mir hat die Arbeit immer Spaß gemacht“

+
Volker Tebrün übergibt seine Buchhandlung an der Bahnhofsstraße nach 42 Jahren an die Werdohlerin Petra Frohmüller. ▪

WERDOHL ▪ Handel ist Wandel: Volker Tebrün übergibt nach 42 Jahren seine Buchhandlung in jüngere Hände. Mit der Werdohler Industriekauffrau Petra Frohmüller hat der 67-jährige Tebrün eine Nachfolgerin gefunden, die das Geschäft in seinem Sinne weiterführen möchte.

Tebrün hatte sich im Alter von 25 Jahren mit einer Buchhandlung selbstständig gemacht. Der gelernte Industriekaufmann übernahm auf Zureden seines Vaters die Buchhandlung von Heinrich Tillmanns. Die war mit einigen anderen Einzelhändlern in Pavillons in der Poststraße angesiedelt. Eine Zeit lang führte Tebrün auch ein zweites Geschäft in der Freiheit-straße.

Im Zuge der Stadtsanierung wurden die Pavillons von der Stadt abgerissen, Tebrün zog in die Bahnhofstraße 28 um. „Damals wurde in Werdohl noch richtig viel Geld verdient“, erinnert er sich an die Zeiten, in denen Werdohl noch sehr vielen Menschen Arbeit bot. Im Angebot hatte er stets Bücher und Zeitschriften, an der Bahnhofstraße auch Presseartikel. Sein Geschäft lag damals noch direkt an der Bundesstraße, gegenüber war Tengelmann. Geöffnet wurde täglich von 8 bis 18.30 Uhr, Sonntags auch von 10 bis 12 Uhr: „Die Leute wollten nach der Kirche die Sonntagszeitungen haben.“

Als er sich um die Lizenz für eine Lottoannahmestelle bewarb, bekam er erstmal nichts: „Das gab es früher nur für Kriegsversehrte oder Behinderte.“ Den Umsatzbringer Lotto bekam Tebrün, der mittlerweile in Plettenberg wohnt, erst vor achteinhalb Jahren.

Petra Frohmüller ist faktisch seit dem 1. Mai Inhaberin des Geschäfts, doch noch muss Tebrün ihr zur Seite stehen. Bis Frohmüller die persönliche Lizenz als Annahmestellenleiterin bekommt, ist Tebrün noch im Laden. Zu Pfingsten wird er endgültig Privatier.

„Mir hat die Arbeit immer Spaß gemacht“, sagt er heute. „Es war eine sehr schöne Zeit und ich hatte ganz tolle Kundschaft.“ Und: „Das Geschäft wird mir fehlen. Es war mein ganzes Leben.“ ▪ heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare