Mehr als 40 Kinder fiebern mit Tierparkreporterin Paula

Viele Kinder in der Bücherei ließen sich ihre Exemplare signieren.

WERDOHL ▪ „So viele Kinder sind noch nie zu einer meiner Lesungen in einer Bücherei gekommen. Auch nicht in meiner Heimatstadt München,“ staunte die Autorin Diana Hillebrand am Mittwochnachmittag.

Mehr als 40 kleine und einige große Zuhörer verfolgten in der Stadtbücherei die Abenteuer der Heldin ihres Buches „Paula, die Tierpark-Reporterin“. Hillebrand, die ihre Kindheit in Plettenberg verbrachte, las ihrem Publikum unter anderem vor, wie Paula die Begegnung mit den Dickhäutern im Elefantenhaus des Münchner Tierparks Hellabrunn erlebt. Ganz nebenbei vermittelte sie dem Nachwuchs dabei auch Wissen – zum Beispiel den Unterschied zwischen asiatischen und afrikanischen Elefanten. Viele Kinder hatten ein „Paula-Buch“ gekauft – gerne signierte Hillebrand diese Exemplare.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare