„Mathe mit Spiel und Spaß“

Neugierig erprobten die Kinder alle Spielmöglichkeiten. ▪ Schröder

WERDOHL ▪ Kleine bunte Dinosaurier, große Würfel oder farbenfrohe Quader und Pyramiden sollen die Schüler der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Werdohl und die Kindergärten Momo und St. Bonifatius an die Mathematik heranführen.

Am heutigen Donnerstag wurde dafür ein neuer Raum am Standort Kleinhammer eröffnet. „Fast alle Materialien hier sind selbsterklärend, sodass die Kinder alles selbst ausprobieren und somit ihre mathematischen Kenntnisse erweitern können“, beschrieb Lehrerin Claudia Gierse die Vorzüge des neuen Angebots. Vor allem die Erstklässler und Kindergartenkinder sollen den neuen Raum ab sofort regelmäßig nutzen.

Schulamtsdirektorin Susanne Wessels eröffnete das neue Angebot, welches durch das Projekt „Förderung der Bildungsgrundlagen für Kinder von null bis zehn Jahren“ des Landes NRW gefördert wird. 3000 Euro konnten damit investiert werden. „Wir wollten die Matheförderung einfach ein bisschen verstärken“, so Lehrerin Gierse, da zuvor vor allem die Sprachförderung im Mittelpunkt gestanden habe.

Als erste Klasse tobte sich gestern die 1d von Silke Heidl im neuen Raum aus. Alle Kinder waren begeistert in die Lernspielangebote vertieft. „Das ist Mathematik mit Spiel und Spaß“, brachte es Schulleiterin Sibille Böddecker auf den Punkt.

An 66 Standorten in NRW würden ähnliche Projekte vom Land gefördert, erläuterte Susanne Wessels. Wissenschaftlich betreut wird das zunächst auf ein Jahr angelegte Projekt vom Institut für soziale Arbeit in Münster. „Hier wird zum Beispiel auf die Alltagstauglichkeit geachtet“, so die Schulamtsdirektorin.

Die war für die neugierigen Kinder der Klasse 1d, die alle Möglichkeiten nutzten, sofort gegeben. ▪ ds

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare