St. Maria Königin wird im Herbst abgerissen

+
Kirche und Pfarrhaus (hinten) sowie das Gemeindehaus (vorn) an der Leipziger Straße in Ütterlingsen werden im Herbst abgerissen.

Werdohl - Die katholische Kirche St. Maria Königin sowie das dazugehörige Gemeindehaus und das Pfarrhaus an der Leipziger Straße in Ütterlingsen werden abgerissen. Das teilte am Donnerstag Abend Pfarrer Pater Irenäus Wojtko bei einer öffentlichen Pfarrversammlung mit. Der Abriss des seit 2006 leer stehenden Ensembles ist für den Herbst geplant.

Nach der durch den damaligen Essener Bischof Dr. Genn verfügten Schließung der Kirche bekam St. Maria Königin den Status einer „weiteren Kirche“. Das bedeutet, dass das Gotteshaus nicht mehr aus Kirchensteuermitteln finanziert wird.

Jahrelang sei versucht worden, für die kirchlichen Gebäude in Ütterlingsen eine andere Nutzung zu finden, erklärte Verwaltungsleiterin Klaudia Grobel. Die Ideen reichten von Plänen für eine Seniorenbegegnungsstätte oder ein Betreuungshaus für Behinderte über eine Urnenkirche bis hin zu einem Therapiezentrum für auffällige Jugendliche. Auch eine Einbindung in den Stadtumbau West sei gescheitert, so Grobel.

Jedes Jahr verschlinge der Unterhalt der geschlossenen Kirche und der Gebäude rund 10 000 Euro. Grobel: „Und das jetzt schon seit acht Jahren.“ Die Kirchengemeinde könne sich diese hohen Instandhaltungskosten einfach nicht mehr leisten, das habe der Kirchenvorstand beschlossen. Nach dem Abriss will die Gemeinde das Grundstück behalten. - von Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare