Vandalismus mit der Dose: Mahnmal und Kunstwerke besprüht

+
Einer der Figuren der Schweinegruppe wurde mit Sprühfarbe ein orange-rotes Gesicht verpasst.

Werdohl - Unbekannte haben in der Innenstadt an mehreren Stellen Kunstwerke und ein Mahnmal mit Farbe besprüht. Farbe und die damit aufgesprühten Buchstaben lassen die Vermutung zu, dass an allen drei Stellen der oder dieselben Täter am Werk waren.

Auf die Steinblöcke des von dem Werdohler Künstler Paul Seuthe gestalteten Mahnmals im Ludwig-Grimm-Park wurden mit Sprühdosen rote und und rosafarbene Buchstaben und Herzen aufgesprüht.

Ähnliche Symbole finden sich nur wenige Meter entfernt auf dem Brunnen des Werdohler Bildhauers Kurt Kornmann. Direkt daneben wurde eine leere Sprühdose der Marke Goodmark hinterlassen, aus der die Farbe stammen könnte.

Das Mahnmal im Ludwig-Grimm-Park wurde mit Farbe besprüht.

In denselben Farbtönen besprüht wurde außerdem das Gesicht einer Figur der sogenannten Schweinegruppe, einer Kupferblech-Plastik des Plettenberger Künstlers Peter Klassen auf der Bahnhofstraße.

Wer hinter diesem Vandalismus mit der Farbsprühdose steckt, ist offen. Bis Freitagnachmittag lag bei der Polizei auch noch keine Anzeige vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare