Großes Interesse am Werkstattfest

+
Der Zauberclown faszinierte sein Publikum. Bei Kindern wie Erwachsenen kam die Show glänzend an.

Werdohl - Mit so einem Ansturm hatten die Organisatoren des traditionellen Werkstattfestes rund um den Betrieb an der Gewerbestraße nicht gerechnet. „Deutlich mehr als am Vorjahr“, war am stark frequentierten Grillstand zu hören.

Auch Standortleiter Jan Hendrik Marl zog ein durchweg positives Fazit: „Eine schöne Gelegenheit, abseits des Alltags mal mit den Mitarbeitern, den Kollegen und den Familien in Kontakt zu kommen“. Das Programm ähnelte zwar dem der Jahre zuvor. Unterm Strich dürfte das diesjährige Fest der Märkischen Werkstätten aber als voller Erfolg verbucht werden. Denn nicht nur der Zauberclown, der sein Publikum restlos begeisterte, kam bei den Besuchern glänzend an. Das Gesamtpaket stimmte.

„Alle bringen sich ein“, stellte Marl zufrieden fest, während er den Blick über das gut besuchte Gelände streifen ließ. Im hinteren Bereich rund um die Grünflächen fanden Pferdeführungen statt, die „Chill-out-Area“ mit Loungesesseln- und -sofas lud zum Verweilen ein, während die freundlichen Damen hinter der Theke der Cocktailbar fantasiereiche Getränke mixten. „Beachparty am Lennestrand“ lautete das Motto des Festes und tatsächlich kam einen Steinwurf vom namensgebenden Flusslauf entfernt Partystimmung auf. Menschen mit und ohne Handicap, Kinder wie Erwachsene – „für alle haben wir etwas im Angebot“, betonte Jan Hendrik Marl, schloss damit das Gespräch ab, um schnellstmöglich wieder den Blick Richtung Zauberclown zu richten.

Es wäre wirklich bedauerlich gewesen, etwas von der Show zu verpassen, die allen Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Rund 125 Mitarbeiter sind am Standort Werdohl in den Märkischen Werkstätten beschäftigt, weitere 25 Personen kümmern sich um den reibungslosen Ablauf. Eine große Familie, die am Samstag einen schönen Tag in geselliger Atmosphäre verbrachte. - Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare