Männerchor Verse-Ahetal bestätigt Vorsitzenden

+
Weitgehend auf Kontinuität setzten die Sängerfreunde des Männerchors Verse-Ahetal. Nahezu unverändert geht der Vorstand rund um Klaus Wippermann (links) in das neue Kalenderjahr.

WERDOHL - Klaus Wippermann bleibt 1. Vorsitzender des Männerchores Verse-Ahetal. Das Restaurant Altenmühle bleibt – trotz Schließung des Lokals – weiterhin Proberaum für die Sänger. Der Jahresbeitrag für die Chormitglieder wurde indes um zehn Euro im Jahr erhöht.

Von Michael Koll

Somit bleibt fast alles beim Alten für die Sängerfreunde. Entsprechend harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung am Samstagnachmittag in der Gaststätte Klute-Olbrich.

Vorsitzender Klaus Wippermann hatte seine Sangeskollegen knapp zwei Stunden zuvor zur Versammlung begrüßt. Bei seinem Jahresbericht erinnerte er an die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres.

Besonders hob er dabei die dreitägige Chorreise ins Dreiländereck bei Aachen hervor, die im Juni 2013 gut angenommen worden war. Im späteren Verlauf der Jahreshauptversammlung wurde jedoch beschlossen, dass es im neuen Kalenderjahr keine dreitägige Sängerfahrt geben solle, da nicht mehr genügend Mitglieder an solch einer Veranstaltung teilnehmen wollten.

Bei seinem Jahresrückblick ließ Wippermann auch zahlreiche Auftritte des Chores Revue passieren. Die Konzerte führten die Sänger nicht nur nach Werdohl, wo im Juni beispielsweise die Einweihung des Kulturbahnhofes gefeiert wurde, sondern auch über die Stadtgrenzen hinaus. So stimmten die Sänger des Männerchores Verse-Ahetal ihre Lieder auch in Neuenrade beim Volksfest Gertrüdchen an. Darüber hinaus sangen sie bei befreundeten Chören in Plettenberg und Affeln. Dem Seniorenzentrum Herscheid überbrachten sie überdies ein Ständchen.

Jüngst waren – wie üblich – während einer gesonderten Veranstaltung – noch im Restaurant Altenmühle – verdiente Sänger des Chores geehrt worden. Theo Becker wurde für 60 Jahre im Chorverband ausgezeichnet. Und für 25 Jahre im Chor sowie fünf Jahrzehnte im Chorverband erhielt Dieter Nieggemann eine Urkunde. Letzterer wurde im weiteren Verlauf des Nachmittages als 2. Notenwart neu in den Vorstand gewählt.

Zuvor kam jedoch Kassierer Siegmund Kuhn noch zu Wort. Er konnte seinen Sängerfreunden einen zufriedenstellenden Kassenbestand vermelden. Gleichwohl stimmten die Anwesenden im Anschluss für die moderate Erhöhung des Jahresbeitrages.

Kassierer Kuhn, Vorsitzender Wippermann, 1. Notenwart Walter Overhues, 2. Schriftführer Manfred Schulz sowie Pressewart Friedrich Mayworm wurden bei den folgenden Wahlen in ihren jeweiligen Ämtern bestätigt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare