Männerchor 1847/91 lässt Sommerpause ausklingen

+
Der Männerchor Werdohl 1847/1891 stimmte sich mit einigen Liedern auf die neue Saison ein.

WERDOHL - Die Sommerpause lässt der Männerchor Werdohl 1847/91 traditionell mit einem Treffen in geselliger Runde ausklingen. Diesmal trafen sich die Musiker, die in der kommenden Woche unter Leitung von Astrid Höller-Hewitt wieder den normalen Probenbetrieb aufnehmen, auf dem Hof Deipschlade in Pungelscheid.

Üblicherweise probt der Männerchor im Restaurant Vier-Jahreszeiten. Die erste Probe am kommenden Mittwoch wird aber im Ütterlingser Krug stattfinden, erklärte Heinz Gaßmann, der außerdem über die nächsten Termine informierte. Die Werdohler Musiker sind am 1. September zu Gast beim gemischten Chor „Westfalia“ Valbert. Auch dieser Chor wird von Astrid Höller-Hewitt betreut.

Das Stadtparkkonzert auf dem Brüninghausplatz bietet dem Werdohler Männerchor dann am 15. September eine Bühne, ehe im Oktober das Apfelfest auf Dösseln und ein Auftritt in der St. Laurentius-Kirche in Plettenberg auf dem Programm stehen. „Dort werden wir die deutsche Messe von Schubert singen“, verriet Heinz Gaßmann.

Für die Beköstigung am Mittwoch war Udo Kohlhage zuständig, der selbstgemachten Fleischkäse mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Fleischwurst im Angebot hatte. - Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare