Zahl der Einsätze steigt leicht an

+
Freuten sich über eine Beförderung: (Von links) Mark Lagner, Sascha Gerhardt, Andreas Schmidtke und Marius Marx.

Werdohl - In einer gemeinsamen Jahresdienstbesprechung haben Zugführer Klaus Sbresny für den Löschzug Kleinhammer und Sascha Gerhardt für die Löschgruppe Brüninghaus eine positive Bilanz des vergangenen Jahres gezogen.

 So lag die Übungsbeteiligung bei den Kameraden des Löschzugs Kleinhammer im Jahr 2016 bei 83 Prozent. Im Vergleich dazu lag die Beteiligung in den Vorjahren jeweils bei 80,45 (2015) und 76 Prozent (2014): „Dies ist eine positive Entwicklung. Es würde mich sehr freuen, wenn wir diesen Trend beibehalten oder noch steigern könnten“, so Sbresny.

Die Mitglieder der Löschgruppe Brüninghaus konnten für sich eine Übungsbeteiligung von 59,6 Prozent verbuchen. Die Zahl habe sich nicht großartig verändert. „Deshalb sollten wir zusehen, dass sich das nach oben verbessert“, so Sascha Gerhardt. Bei den Einsätzen konnte der Löschzug Kleinhammer im Gegensatz zum Vorjahr wieder eine kleine Steigerung verzeichnen.

 So mussten die Feuerwehrleute insgesamt 84 Mal ausrücken, zehn Mal mehr als noch im Jahr 2015. Die Kameraden von der Löschgruppe Brüninghaus brachten es auf 79 Einsätze im vergangenen Jahr. Zum Vergleich: 2015 wurde die Wehr 68 Mal alarmiert. Unter den Einsätzen findet sich ebenso ein Gebäudebrand, wie das Entfernen einer Ölspur oder die Hilfe bei einem Hochwasser. Neben der Einsatz-Bilanz gab es auch Auszeichnungen und Beförderungen zu vermelden.

Wer keine der zwölf Übungen im Löschzug Kleinhammer versäumt hatte oder lediglich einem Dienst ferngeblieben war, wurde hierfür mit dem Weißen Raben geehrt. Dies waren: Markus Jacoby, Rüdiger Fenner, Klaus Sbresny, Marius Marx, Yannik Müller, Otto-Eric Hermann, Roland Sbresny und Carsten Seja für die Teilnahme an allen Übungen – und Reinhard Kaldeich, Stefan Klinkenberg, Björn Klüppelberg, Markus Staudte, Justin Bresk und Benjamin Franke für einen nicht wahr genommenen Übungsdienst. In der Löschgruppe Brünninghaus wurde Karl-Heinz Spielmann dafür ausgezeichnet, dass er es geschafft hatte, an allen dreizehn Übungen teilzunehmen. Über eine Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann im Löschzug Kleinhammer freute sich Mark Langner. Seine Kameraden Marius Marx und Andreas Schmidtke wurde zu Oberbrandmeistern befördert. Auch in der Löschgruppe Brüninghaus gab es eine Beförderung zu vermelden: Sascha Gerhardt ist nun Hauptbrandmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare