Aktuelle Infos aus Werdohl

Live-Ticker: Bastian Häring regiert die Schützen im Versetal

Kaiser Bastian Häring.

Werdohl - Bastian Häring ist Schützenkaiser im Versetal. Er hat den Adler mit dem 458. Schuss zu Boden befördert.  Auch die Jungschützen haben einen neuen Regenten: Jonas Blöink erlegte den Aar mit dem 666. Schuss.

Das war es von unserem Live-Ticker vom Schützenfest im Versetal! Wir wünschen noch beste Laune.

18.49 Uhr: Die Versetaler haben einen neuen Kaiser: Bastian Häring hat es geschafft! Mit dem 458. Schuss hat er den Vogel auf den Boden befördert. 

Kaiser Bastian Häring.

Da sich im Vorfeld keine Anwärter auf die Königswürde gefunden hatten, stand ein Kaiserschießen auf dem Programm: Nur Ex-Könige legten auf den Aar an. Und da nur Bastian Häring den Kaisertitel erringen wollte, legte er auf den Rumpf auch als einziger Schütze an.

Stimmung bei Zeltparty kocht über

18.46 Uhr: Der rechte Flügel ist nach dem 444. Schuss unten.

18.45 Uhr: Wann gibt er auf? Jetzt wird der Adler ganz genau beobachtet.

Wann gibt er auf?

18.38 Uhr: Jetzt kann es nicht mehr lange dauern: Der Vogel hat sich gedreht.

18.36 Uhr: Das Dauerfeuer kostet mächtig viel Munition, aber ausgehen wird sie wohl nicht.

18.28 Uhr: Jetzt kommt Häring in Fahrt: Ohne Pause feuert er auf den Adler. Kaum ist das Gewehr nachgeladen, zieht er schon wieder den Abzug.

18.23 Uhr: Ab jetzt geht es ans Eingemachte: Bastian Häring, einziger Bewerber um die Kaiserwürde, schießt ab jetzt alleine auf den Rumpf.

Bastian Häring.

18.16 Uhr: So geht es nicht weiter: Um das Schießen zu verkürzen, beschließen die Verantwortlichen, dass die Schwingen dran bleiben. Wenn dieser Durchgang beendet ist, zielen die Schützen direkt auf den Rumpf.

18.08 Uhr: Inzwischen ist der 185. Schuss gefallen. Der Vogel rührt sich nicht.

18.05 Uhr: Die Sonne kehrt zurück. Aber kommen auch die Zuschauer wieder?

Der Regen hat die meisten Gäste der Versetaler vertrieben.

17.57 Uhr: Das hatten sich die Schützen anders vorgestellt: Nach und nach hat der Regen immer mehr Zuschauer verjagt. Inzwischen ist unter der Vogelstange kaum noch etwas los. Und der Adler ist zäh; er soll bis zu 650 Schuss aushalten. Die Jungschützen mussten sogar 666 Schüsse abfeuern.

Inzwischen sind schon viele Sitzplätze leer.

17.42 Uhr: Die Versetaler haben kein Wetterglück: Während es in der Werdohler Innenstadt trocken ist, nieselt es an der Vogelstange jetzt schon wieder.

17.37 Uhr: Inzwischen ist der 149. Schuss gefallen.

17.32 Uhr: Nachdem es zwischendurch leicht geregnet hatte, ist es jetzt zumindest wieder trocken. 

17.24 Uhr: Hungern müssen die Schützen und ihre Gäste nicht - auch dann nicht, wenn es noch länger dauern sollte.

Es gibt reichlich Auswahl.

17.11 Uhr: Der Adler scheint ganz schön zäh zu sein. Den linken Flügel will er nicht hergeben.

17.04 Uhr: Inzwischen ist der 125. Schuss gefallen. Die Schützen legen ununterbrochen auf den Vogel an.

Den Vogel genau im Visier.

16.47 Uhr: Klein und Groß sind unter der Vogelstange vertreten.

Auch die Kinder fiebern mit.

16.37 Uhr: Der 81. Schuss ist gefallen - und Marco Sönnecken darf das Zepter sein Eigen nennen.

Marco Sönnecken bekommt das Zepter.

16.35 Uhr: Besorgt beobachten manche Schützen und deren Gäste den Himmel, an dem sich dunkle Wolken zeigen: Ob das Schießen noch trocken über die Bühne geht? 

16.26 Uhr: Beste Bedingungen für diesen Schützenfesthöhepunkt. Und für die musikalische Untermalung ist natürlich gesorgt.

Die Musikerinnen und Musiker sorgen für Unterhaltung.

16.16 Uhr: Klaus König ist treffsicher: Er klaut dem Adler mit dem 44. Schuss den Apfel.

Insignienschütze Klaus König.

16.04 Uhr: Noch ist keine weitere Insignie gefallen. Gespannt verfolgen die Zuschauer den Wettbewerb im Versetal.

Die Zuschauer warten gespannt, wer der nächste Insignien-Schütze wird.

15.51 Uhr: Arif Sabanci sichert sich mit dem 2. Schuss die Krone. Somit ist er Vizekaiser im Versetal.

Arif Sabanci war erfolgreich.

15.45: Bürgermeisterin Silvia Voßloh gibt den 1. Schuss ab.

Bürgermeisterin Silvia Voßloh legt auf den Aar an.

15.35 Uhr: Der erste Schuss ist noch nicht gefallen.

15.20 Uhr: Der Königsadler wird montiert.

Der Königsadler wird montiert.

15.03 Uhr: Die Jungschützen haben einen neuen König: Jonas Blöink hat den Vogel mit dem 666. Schuss erlegt! Blöink ist seit Januar Fahnenoffizier im Versetal.

Jonas Blöink regiert die Jungschützen!

14.30 Uhr: Die Jungschützen müssen sich noch gedulden: Ihr Königsschießen ist mit Beginn der ökumenischen Andacht unterbrochen worden.  Dabei fiel die Krone mit dem 10. Schuss, den Lars Greitemann abgegeben hatte. Mit dem 33. Schuss sicherte sich Lars Schmidtke den Apfel. Es folgten noch vor der Pause das Zepter (55. Schuss, Laura Pichlbauer), der rechte Flügel (254. Schuss, Christiane Dresel) und der linke Flügel (475. Schuss, Fabian Webert).

Mit Beginn der ökumenischen Andacht musste das Königsschießen der Jungschützen unterbrochen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare