Lions-Adventskalender in Werdohl vorgestellt

WERDOHL ▪ Von den 5000 Lions-Adventskalendern sind schon eine Reihe verkauft, „mindestens 200 allein auf dem Apfelfest“, berichteten Detlef Seidel, Dr. Hans-Joachim Hultsch und Dr. Dietmar Schnober am Donnerstag, als sie den Kalender noch einmal vorstellen.

Das Motiv zeigt in diesem Jahr die Evangelische Kirche in Nachrodt-Wiblingwerde. Durch den Verkauf des Kalenders ermöglicht der Lions-Förderverein die Aktion Klasse 2000, die an den Grundschulen in Werdohl, Neuenrade, Altena und Nachrodt-Wiblingwerde durchgeführt wird. Für alle Grundschuljahrgänge finden dabei jeweils Unterrichtseinheiten zum Thema Gewaltprävention oder Gesundheit statt. Die Kosten in Höhe von 20 000 Euro werden durch den Verkauf gedeckt. Durch den Kalenderkauf sind aber über 200 wertvolle Preise, gesponsert von heimischen Firmen und Geschäften, zu gewinnen. Der erste Preis ist ein Reisegutschein im Wert von 3000 Euro. Die Kalender werden im WK, in den Apotheken, beim Friseur Groll und den Arztpraxen Greif, Schnober und Hultsch verkauft. ▪ sim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare