Lesetipps für unbeschwerte Ferientage

+
Bücherei-Leiterin Klaudia Zubkowski empfiehlt unter anderem heitere Lektüre, wie „Butter, Brot und Läusespray“.

Werdohl - Langeweile kommt bei den Nutzern der Stadtbücherei garantiert nicht auf: „Bei den neu eingetroffenen Romanen ist für jeden Lesegeschmack etwas dabei“, betont das Bücherei-Team.

Die Liebhaber historischer Romane können sich beispielsweise auf „Sterne der Karibik“ von Beatrice Fabregas freuen. Der Roman spielt im 19. Jahrhundert auf Kuba und erzählt die spannende Geschichte des Hazienda-Besitzers Hermano, seiner jüngere Schwester, die sich in einen Farbigen verliebt und gipfelt in einer Sklavenrevolge.

Wer es lieber entspannt und heiter mag, sollte sich für „Mutter bei die Fische“, einem Küsten-Roman von Marie Matisek entscheiden. Auch „Schantal, tu ma die Omma winken!“ von Kai Twilfer garantiert einen gewissen Heiterkeitsfaktor und erzählt vom Alltag eines unerschrockenen Sozialarbeiters: Jochen könnte die meisten seiner sehr speziellen „Kunden“ zum Mond schießen. Unfreiwillig von der beschaulichen Kulturbehörde der Kleinstadt in den Sozialdienst versetzt, wird Jochen direkt mit dem Härtefall, der bildungsfernen Familie Pröllmann und somit auch Tochter Schantall konfrontiert. Letztere schließt er letztlich ins Herz...

Das Thema Liebe hat Bücherwürmer und Schriftsteller gleichermaßen zu allen Zeiten fasziniert. Das beweisen unter anderem auch die neuen Titel „Eine zweite Chance“ von Karin Alvtegen, „Liebe im Zeichen des Nordlichts“ von Kathleen MacMahon und „Paris, die Liebe und ich“ von Virginie Carton und „Die Wahrheit eines Augenblicks“ von Liane Moriarty.

Für Leser mit starken Nerven ist der Thriller „Mädchengrab“ von Ian Rankin zu empfehlen. In seinem neuen Roman lässt der Autor den schottischen Ermittler John Rebus zurückkehren. Und dieser steht vor seiner bislang größten Herausforderung. Spannung versprechen auch „Das Washington Dekret“ von Jussi Adler-Olsen oder der Krimi „Tödliche Hoffnung“ von Tove Alsterdal. „Ein großer Teil der Belletristikabteilung ist nach Interessengruppen aufgeteilt, damit der Leser schnell fündig wird, wenn er nach Liebes- und Familienromanen, Krimis oder Thrillern sucht“, erklärt das Bücherei-Team und betont: „Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen der Bücherei gerne zur Verfügung.“

Die Bestseller der Unterhaltungs- und Sachliteratur für Erwachsene laut Spiegel-Liste würden stets aktuell angeschafft und könnten wenige Tage später entliehen werden. „Die Bücher sind als Bestseller gekennzeichnet, dürfen nicht verlängert, jedoch auf Wunsch vorbestellt werden“, heißt es weiter.

In der Sachbücherei finden Interessierte zum Beispiel aktuelle Reiseliteratur und zahlreiche Reise-DVDs, Geschichtsbücher, Ratgeber, naturwissenschaftliche Bücher und Nachschlagewerke, Koch – Handarbeits- und Gartenbücher in großer Auswahl. Neben Büchern stehen in der Bücherei selbstverständlich auch elektronische Medien, wie CD-ROMs und CDs zur Ausleihe bereit. Auf den Nachwuchs warten etwa Hörbuchreihen, wie zum Beispiel: Hexe Lilli, Sternenschweif, die Olchis, Bibi und Tina und Teufelskicker. „Zahlreiche Brettspiele für jede Altersgruppe lassen einen Nachmittag im Flug vergehen“, schreibt das Bücherei-Team. Der Bestand an Hörbüchern für Erwachsene werde ständig erweitert und umfasse das ganze Spektrum der Unterhaltungsliteratur.

Die Ausleihe ist bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres kostenfrei, Erwachsene zahlen 15 Euro Jahresgebühr. Die Medien können über die Homepage der Stadt recherchiert werden. Ausgeliehene Titel können dort von angemeldeten Lesern kostenlos vorgemerkt oder entliehene Medien verlängert werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare