VHS Lennetal: Zukunftsorientiert ins neue Jahr

+
Neuigkeiten bei der Volkshochschule: Dr. Thomas Gehling, Barbara Funke und Holger A. Sellien stellen das neue Zusatzprogramm vor

Werdohl - Die Volkshochschule (VHS) Lennetal hat ihre Kursauswahl erweitert: VHS-Leiterin Barbara Funke, ihr Stellvertreter Dr. Thomas Gehling und Fachbereichsleiter Holger A. Sellien stellten jetzt ein zusätzliches Programmheft vor, das mehr als 40 Kurse aus fünf Bereichen umfasst.

Ein Teil der neuen Kurse seien nach einer Befragung in Werdohler Unternehmen entstanden. „Holger Sellien hat seit Herbst bereits einige der Firmen besucht und dort die Bedarfe für die Mitarbeiter abgefragt“, berichtet Barbara Funke. Sellien, der im Mai die Nachfolge von Funke antreten wird, sei dabei insbesondere auf Angebote aus dem Gesundheitsbereich aufmerksam gemacht worden. Folglich bietet die VHS beispielsweise ab Mittwoch, 8. Mai, „Sport am Arbeitsplatz – mit Tisch und Stuhl“ (19F31454) in Werdohl an. „Sportbekleidung ist dafür nicht erforderlich“, erklärt Funke. Kursleiter Giuseppe Dario Di Pumpo möchte den Teilnehmern dann unter anderem Dehn- und Mobilisationsübungen an einem klassischen Arbeitsplatz zeigen. 

Neben Angeboten zur Stressbewältigung und einem speziellen Fitness-Kurs für Menschen mit starkem Übergewicht steht auch ein Seminar zum Thema „Bore-out – wenn Langeweile und Unterforderung im Beruf krank macht“ (19F31901) im Programmheft. Pro Firma könne nur ein Mitarbeiter teilnehmen. „Um die Anonymität zu wahren, ist die Anmeldung unter einem anderen Namen möglich“, sagt die VHS-Leiterin. Wer sich nicht sicher ist, ob er von dem Angebot profitiert, könne vorab bei Kursleiterin Andrea Grafe-Falke einen entsprechenden Fragebogen anfordern. 

Erstmals Online-Vortrag im Angebot

Erstmals ist ein Online-Vortrag im Angebot, den Interessierte am heimischen Rechner verfolgen können. „Zwei hochkarätige Referenten setzen sich mit dem Thema ,Plastik im Meer’ auseinander“, berichtet Funke. Die Teilnahme ist kostenfrei, zunächst soll sich herausstellen, wie groß das Interesse daran ist. Wer zuhören – und über eine Online-Plattform Fragen stellen möchte – muss sich trotzdem anmelden (27. März, 19F15007). Die Teilnehmer erhalten ein Login-Passwort. Funke: „Online-Vorträge sind die Zukunft. Zumal wir auf diesem Wege Dozenten verpflichten können, die nicht ins Lennetal kommen würden.“ 

Wie man sich verhalten sollte, wenn man ein „Alpha-Wolf“ sein möchte, erklärt der Jurist Dierk Straeter seinen Zuhörern am Samstag, 16. März, (19F51154). Der Vortrag zum Thema „Kampfrhetorik“ findet in der VHS an der Brüderstraße 33 statt. 

Zusätzliche Sprachkurse

Darüber hinaus bietet die VHS zusätzliche Sprachkurse an: Italienisch für Anfänger, Business Englisch und Englisch für Wiedereinsteiger. Um andere Kulturen geht es auch bei den neuen Kochkursen, beispielsweise „Spaghetti con firlefanzi“ oder „Türkisch Kochen für Anfänger“. „Unser Wunsch ist, im Laufe der Zeit eine komplette kulinarische Weltreise bei der VHS präsentierten zu können“, so Barbara Funke. 

Gerne würden die Verantwortlichen noch mehr Angebote aufnehmen, allerdings fehlen dafür weitere Dozenten. „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Kursleitern“, unterstreicht die VHS-Leiterin.

Die zusätzlichen Kurse sind Online auf der Homepage der VHS unterwww.vhs-lennetal.de zu finden. Demnächst soll das Zusatzprogramm auch als PDF-Datei auf der Internetseite veröffentlicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare