Knapp 1 400 Menschen in Werdohl und Neuenrade im April ohne Job

Die aktuellen Arbeitsmarktdaten zeigen: Die Arbeitslosigkeit hat sich geringfügig erhöht.

WERDOHL ▪ War im März dieses Jahres – gegenüber Februar – noch von einer gesunkenen Arbeitslosenzahl im Raum Werdohl und Neuenrade die Rede, so stieg sie im April doch wieder leicht um sieben Betroffene auf 1 394 Personen an. Gegenüber April 2009 sind das 44 Arbeitslose mehr, so die neueste Statistik der Agentur für Arbeit, die am Donnerstag in Iserlohn veröffentlicht worden ist.

Als erfreulich darf die Tatsache bewertet werden, dass die Entwicklung bei den jungen Arbeitnehmern günstig verlaufen ist. In der Gruppe der 15- bis 25-Jährigen verringerte sich die Zahl derer, die keinen Job hatten, verhältnismäßig deutlich. Dagegen war bei den über 50-Jährigen und Langzeitarbeitslosen ein Anstieg festzustellen. Die Zahl der erwerbslosen Ausländer ist mit 453 konstant geblieben.

Der Anteil der Männer, die in diesem Monat ohne Job dastehen, liegt laut Statistik bei 767 – das entspricht einer Quote von 55 Prozent – der günstigste Wert seit Beginn 2010.

Die auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen errechnete Arbeitslosenquote lag im Bereich der Geschäftsstelle Werdohl der Agentur für Arbeit im April bei 8,5 Prozent und blieb damit gegenüber dem Vormonat konstant. Vor einem Jahr lag der Wert bei 8,3 Prozent.

Nach dem aktuellen Bericht meldeten sich 329 Männer und Frauen neu oder erneut arbeitslos (18 weniger, als vor einem Jahr). Gleichzeitig beendeten im Berichtsmonat 324 Menschen ihre Arbeitslosigkeit – 70 mehr, als im April 2009. Seit Jahresbeginn gab es im Agentur-Dienststellenbereich Werdohl 1 160 Arbeitslosenmeldungen und damit 173 weniger, als im Vorjahreszeitraum. Auf der anderen Seite beendeten zwischen Januar und April 1 144 Menschen ihre Arbeitslosigkeit. Das entspricht einem Plus von 161.

Der Stellenbestand im heimischen Raum hat sich um elf auf 210 verbessert. Es gab 56 Jobs mehr auf dem Markt, als im April 2009. Die Arbeitgeber meldeten der Agentur für Arbeit im Berichtsmonat 75 neue Stellen. Seit Beginn dieses Jahres wurden 308 Jobs gemeldet. In beiden Fällen wird von einer Steigerung berichtet.

Betrachtet man die Entwicklung des Arbeitsmarktes auf rein kommunaler Ebene, so bleibt festzuhalten: In Werdohl ist die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen mit 974 nahezu konstant geblieben; allerdings gab es gegenüber April 2009 einen Anstieg von 49 Menschen, die ohne Job dastehen.

Rainer Kanbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare