Lebensgefährliches Lkw-Gespann in Werdohl stillgelegt

+
Die völlig abgefahrenen Bremsen.

Werdohl - Am Dienstagnachmittag zog die Polizei in Werdohl einen rumänischen Lkw aus dem Verkehr. Vom Gespann ging Lebensgefahr aus.

Im Zuge einer Kontrolle an der Plettenberger Straße wurde ein in Rumänien zugelassener Lkw mit Anhänger angehalten. Auf beiden Fahrzeugen war jeweils ein Pkw für den Export aufgeladen.

Bei der Begutachtung fielen diverse Mängel, insbesondere bei dem Anhänger auf. So konnte vor Ort (durch eine Auflaufbremsprüfung) festgestellt werden, dass der Anhänger komplett ungebremst war. "Die Funktionsbremse war demnach völlig ohne Wirkung", betonte die Polizei.

Nach diesen Feststellungen wurde das Gespann dem Sachverständigen einer Prüfstelle in der Nähe vorgeführt. Hier bestätigten sich die Vermutungen der Beamten vollends. Bei einer Notbremsung hätte dieses Lkw-Gespann Lebensgefahr für alle Beteiligten bedeutet!

Aufgrund der nicht funktionierenden Bremsen erfolgte die sofortige amtliche Stilllegung des Anhängers.

Vom Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung von insgesamt 500 Euro erhoben.

"Der Anhänger muss nun zeitnah in Deutschland der erforderlichen Reparatur unterzogen werden, alternativ darf er -nicht auf eigenen Rädern- den Geltungsbereich unserer bestehenden gesetzlichen Bestimmungen verlassen", erklärte die Polizei abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare