Professor Abraxo auf dem Brüninghaus-Platz

Zauberhafte Schlangenshow

+
Die Show von Professor Abraxo war ein Abenteuer für die kleinen Zuschauer.

Werdohl - Ein echtes kleines Abenteuer konnten Kinder und Erwachsene am Freitagnachmittag auf dem Brüninghaus-Platz erleben: Professor Abraxo führte seine Zaubershow mit lebenden Schlangen auf.

Die Reptilien spielten zwar nur in einem Teil der etwa 30-minütigen Show eine Rolle. Aber auch die übrigen Vorführungen des Künstlers waren alles andere als langweilig: Seine Versuche, eine Flasche oder einen Löffel verschwinden zu lassen, ein Seil in zwei gleich lange Teile zu zerschneiden oder die Gedanken eines Zuschauers zu lesen, scheiterten zwar mehr oder weniger – jedoch nicht kläglich, sondern auf charmant-erfolgreiche Weise, sodass die Zuschauer am Ende doch mit offenen Mündern zu ergründen versuchten, was sie gerade erlebt hatte.

Zauberhafte Schlangenshow mit Professor Abraxo

Bei allen Zaubertricks brachte Professor Abraxo nämlich ein geheimnisvolles Schlangenelixier zum Einsatz. Als mit dessen Hilfe am Ende aus einem Seil eine weiße Schlange geworden war, hatte die Show ihren Höhepunkt erreicht. Zum Schluss durften alle Kinder die lebenden Schlangen wahlweise streicheln oder sich um den Hals legen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare