Leben in und an der Lenne auf 20 Tafeln

Jonas Späinghaus (links) gestaltete die 20 Tafeln für den Naturlehrpfad. Gemeinsam mit dem 1. stellvertretenden Bürgermeister Dirk Middendorf enthüllte er gestern Nachmittag die erste Tafel am Rathausparkplatz.

WERDOHL ▪ Unterricht vor Ort macht mehr Spaß, ist eindrucksvoller – und es bleibt vom Erlernten bestenfalls auch mehr hängen. Und so kann der gestern Nachmittag eröffnete Naturlehrpfad an der Lennepromenade schon bald von zahlreichen Schulklassen bevölkert werden. Die Werdohler SPD will im Laufe von 2012 entsprechende Unterrichtsunterlagen produzieren. Von Michael Koll

Mehr als ein Jahr Arbeit steckten die Sozialdemokraten in den Naturlehrpfad. Auf 20 Tafeln werden nun je zehn Vögel und Fische präsentiert, die im Lenneraum tatsächlich leben. Neben einigen heimischen Unternehmen – allen voran die Firma Menshen, die Woge sowie die Stadtwerke – trugen auch CDU, FDP und WBG als Sponsoren zur Finanzierung bei. Das Vorhaben sei überall auf offene Ohren gestoßen.

Idee zum Pfad stammt vom November 2010

Die Idee zum Naturlehrpfad hatte Angler und Sozialdemokrat Peter Rittinghaus bereits im November 2010. Ein Vertreter vom Naturschutzbund Märkischer Kreis, Dieter Schmidt, half den Politikern bei der Umsetzung. Die Hinweistafeln gestaltete Jonas Späinghaus, der die erste Tafel – am Rathausparkplatz – gestern symbolisch mit dem 1. stellvertretenden Bürgermeister, Dirk Middendorf, enthüllte.

Middendorf lobte den Pfad als „weiteren Schritt zur Verschönerung der Lennepromenade“. Er rief die Bevölkerung auf, weitere Ideen für die Gestaltung der Lenneufer im Rathaus vorzutragen. „Die können wir dann 2012 und 2013 umsetzen. Wir haben noch viel Platz auf den Lennewiesen.“

Grünes Klassenzimmer findet seinen Anfang

Zuvor hatte Sozialdemokrat Cornelius Böttcher erklärt: „Mit dem heutigen Tag setzen wir dem Jubiläumsjahr zum 100-Jährigen der SPD einen Schlusspunkt.“ Der Naturlehrpfad sei in seinen Augen „der Anfang eines ‘grünen Klassenzimmers’“. Dieses sei ein Ziel, welches im Konzept des Stadtumbaus beschrieben werde.

Als Ehrengast begrüßte Böttcher den SPD-Landtagsabgeordneten Michael Scheffler. Zudem waren gut 30 Interessierte gekommen, um den Lehrpfad in Augenschein zu nehmen. Die Gruppe ging die 20 Tafeln ab. Am Ende gab es einen kleinen Imbiss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare