Last-Minute-Geschenkideen aus Werdohl für das Fest

+
Den Werdohl-Kalender mit historischen Ansichten gibt es nur im Blumengeschäft bei Carsten Fromm zu kaufen. Ausgesucht sind die Fotos vom Heimat- und Geschichtsverein Werdohl. Das Titelbild zeigt das alte Thomée-Werk am Bahnhof.

Werdohl - Eine Uhr oder Schmuck vom Juwelier Holtschmidt, Technik von EP:Schröder oder Parfüm von der Parfümerie Aurel – die Auswahl an Geschenkartikeln in Werdohl ist eigentlich nicht schlecht.

Wer es trotzdem bisher versäumt hat, etwas zu besorgen und nun auf der Suche nach einem Last-Minute-Geschenk ist, für den gibt es hier einige Tipps für den Weihnachtseinkauf in letzter Minute. 

Werdohl-Kalender 

Besonders bei ehemaligen Werdohlern scheint dieser historische Kalender beliebt zu sein. „Viele davon werden mittlerweile im Internet bestellt und wir verschicken sie dann“, erzählt Carsten Fromm. Fotos von mittlerweile abgerissenen Gebäuden und ehemaligen Stadtansichten wecken Erinnerungen und andere Bilder, wie zum Beispiel von schlittschuhfahrenden Werdohlern auf der zugefrorenen Lenne vor der Stadtbrücke amüsieren. In der Geschäftsstelle des Süderländer Volksfreunds am Brüninghaus Platz, in der Atta-Fotowelt an der Freiheitstraße, in der Stadtbücherei und auf dem Ferienhof Repke gibt es außerdem den Werdohl-Kalender des Bürgerstammtisches mit aktuellen Stadtansichten. 

Werdohl-Brettchen 

Eine kleine Grundausstattung für die Küche mit Werdohl-Motiven gibt es für Heimatverbundene im WK Warenhaus. Frühstücks- und Schneidbrettchen, Pfannenwender und Löffel aus Holz sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch gesünder als Plastik-Waren, die bei hohen Temperaturen schmelzen können. Auch ein Messer mit Werdohl-Motiven und dem Lenne-W gibt es zu kaufen. 

Im WK gibt es Frühstücks- und Schneidebrettchen, Löffel, Messer und Pfannenwender mit Werdohler Sehenswürdigkeiten.

Werdohl-Bücher 

Wer eins von Heinz Möller’s Büchern über den Werdohler Fußball verschenken möchte, sollte sich beeilen. Zwei Exemplare gibt es noch in der Stadtbücherei zu kaufen. Außerdem gibt es für Geschichtsinteressierte „Werdohl im Ersten Weltkrieg“, „Werdohl und die Eisenbahn“ und „Vom Osemund zur Digitalisierung“. Wer etwas zum Schmunzeln verschicken möchte, ist mit der Karikaturen-Sammlung „Die etwas andere Sicht der Dinge“ von Rainer Kanbach, die es auch in der SV-Geschäftsstelle gibt, gut bedient. Für Hobbyköche gibt es in unserer Geschäftsstelle zudem das Heimatrezepte-Kochbuch mit Rezepten von Hobbyköchen und Unternehmen aus der Region. 

Technik

Wer es doch etwas klassischer mag, wird bei EP:Schröder auf jeden Fall fündig. Nicht nur große Geräte von Fernsehern bis Kaffeevollautomaten, sondern auch kleinere Artikel gibt es dort. Besonders Bluetooth-Lautsprecher seien dieses Jahr gefragt, weiß Heike Schröder. Auch Kopfhörer und In-Ear-Stöpsel funktionieren mittlerweile ohne Kabel und sind gern gekaufte Geschenkartikel. „Wir haben auch wasserabweisende Ohrhörer für den Sport“, sagt Heike Schröder. Natürlich würden besonders häufig Smartphones gekauft. „Da sind tatsächlich auch viele Spontankäufe bei“, weiß Schröder. 

Gute Geschenkideen seien auch Geräte, die einen Fernseher ohne Internet-Funktion technisch aufrüsten. Mit dem Gerät kann dann auf Anwendungen wie Netflix, Youtube und Watchever zugegriffen und diese am Fernseher verwendet werden. Die Geräte gibt es zum Beispiel von Google und Sky. 

Und auch nach mehreren Jahrzehnten seien Uhrenradios noch immer gefragt. „Ich mache das jetzt etwa 30 Jahre und die werden jedes Jahr gekauft“, sagt Schröder. Für Kinder würden sich auch CD-Spieler anbieten. 

Selbstgemachtes 

Wenn es wirklich schnell gehen muss, bieten sich auch selbst gemachte Geschenke an. Anleitungen zum Armbänderknüpfen gibt es im Internet zuhauf, eine Kerze ist schnell in ein Einweckglas gegossen und auch eine Kochbox mit Zutaten und Rezept lässt sich leicht zusammenstellen. 

Tipp: Unter dem Stichwort „DIY Geschenke“ werden online viele einfache Ideen angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare