Landfrauen Werdohl: Jeder kann die Angebote wahrnehmen

+
Birgit Hurst (Mitte), Vorsitzende der Landfrauen Werdohl, erläuterte den 23 Teilnehmerinnen der Jahreshauptversammlung, welche Veranstaltungen in diesem Jahr auf dem Plan stehen.

Werdohl - Weder Wahlen noch Ehrungen standen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung der Landfrauen Werdohl. Die 23 Teilnehmerinnen besprachen Montagnachmittag im Versevörder Hof vor allem die Ausflüge und Angebote für dieses Jahr.

„Der nächste Termin ist eine Hygieneschulung in Unna am 15. Februar“, sagte Birgit Hurst, Vorsitzende der Landfrauen Werdohl. „Dabei geht es um die sichere Abgabe von Lebensmitteln auf Festen und ist besonders für unseren Bauernmarkt wichtig.“ 

Außerdem werde am 28. März und 4. April ein Grundlagenseminar zu Smartphone und Tablet in der Volksbank in Hagen angeboten und am 12. Februar steht ein Besuch der Altstadtbühne in Lüdenscheid an. 

Gemeinschaftsveranstaltung mit Balve

Jedes Jahr gebe es im Wechsel eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Ortsverband in Balve, erklärte Hurst. Dieses Jahr sei die Werdohler Gruppe dran und werde dabei von der Volksbank unterstützt. „Wir nehmen an dem Geschichtsbummel teil, den der Heimat- und Geschichtsverein anbietet und gehen durch unsere Stadt.“ 

Die fünftägige Busreise geht dieses Jahr nach Sachsen-Anhalt und startet am 28. August. „Jeder kann an unseren Veranstaltungen und Reisen teilnehmen“, sagte Hurst und betonte: „Dazu muss man kein Mitglied der Landfrauen sein und muss auch keins werden.“ 

Anmeldungen bei Birgit Hurst

Zum Abschluss der Versammlung zeigte Vorsitzende Hurst einen Jahresrückblick in Form einer Dia-Show – mit den Veranstaltungen und Highlights aus 2016.

Anmeldung und Informationen bei Birgit Hurst unter Tel. 0 23 92/50 77 00 oder per Mail an loewe.hurst@freenet.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare