Kurzfristiger Verkauf steht in Aussicht

Das Feuerwehrgerätehaus steht zum Verkauf.

WERDOHL ▪ Die Stadtkasse könnte sich schon relativ bald mit einer sechsstelligen Summe ein wenig füllen. Aktuell gibt es drei Interessenten für das zum Verkauf stehende ehemalige Feuerwehrgerätehaus Eveking.

Die Verhandlungen konzentrieren sich auf einen Interessenten, wie Bau-Fachbereichsleiter Bernd Mitschke auf Anfrage erklärt. „Wir sind guter Dinge, es kurzfristig abzuschließen.“

Bei dem Verkauf spielt im Gegensatz zu anderen Gebäuden auch die noch vorhandene Feuerwehralarmierungstechnik eine Rolle. Am Haus gibt es einen Sirenenalarm. Sollte der Interessent diese nicht an seinem künftigen Domizil haben wollen, müsste die Stadt für veranschlagte 22 500 Euro in Eveking eine neue errichten, der Kreis würde von diesem Betrag etwa 9000 Euro tragen. Diese Kosten sind zugleich Teil der Verhandlungsmasse und könnten den im Raum stehenden Preis für das alte Feuerwehrgerätehaus von 120 000 Euro sinken lassen.

Da die Stadt um einen für Verkäufer aktuell sehr angespannten Immobilienmarkt weiß, ist der Bau-Fachbereichsleiter froh, mit derzeit insgesamt drei Interessenten über den Verkauf des Gebäudes in Eveking verhandeln zu können. „Die Immobilienpreise sind im Keller. Aber der Markt liegt relativ brach.“ Zwischenzeitlich seien auch weitere Interessenten abgesprungen.

Sollte der als heißer Kandidat für den Kauf gehandelte Interessent schon zeitnah das Gebäude erwerben, müsste noch der Rat der Stadt zustimmen. „Notfalls mit einer Dringlichkeitsentscheidung“, erklärt Mitschke – und hofft zugleich auf einen schnellen Abschluss.

Welche Nutzung das Gebäude künftig womöglich aufweisen wird, darüber herrscht noch Unklarheit. Gewerbe und Wohnraum sind möglich. Darauf weist die Stadt auch in ihrer aktuellen Ausschreibung hin: „Das Gebäude eignet sich für eine kombinierte Gewerbe-/Wohnnutzung auf zirka 170 Quadratmetern gewerblicher Nutzfläche im Erdgeschoss und zirka 169 Quadratmetern Wohn- und/oder Bürofläche im Obergeschoss/Dachgeschoss.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare