Dr. Böhl operiert jetzt in Plettenberg

+
Präsentierten sich ab sofort als Partner (von links): Bettina Böhl, Dr. Gerald Böhl, Krankenhaus-Geschäftsführer Andreas Martin, Dr. Andrezj Ploch und André Scholz.

Werdohl/Plettenberg - „Operieren war immer schon mein spezielles Interesse, deshalb freue ich mich sehr, jetzt auch hier sein zu können“, sagte Dr. Gerald Böhl bei seiner offiziellen Vorstellung am Donnerstagmittag im Plettenberger Krankenhaus. Der in Werdohl ansässige Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie operiert nun regelmäßig einmal wöchentlich in der Vier-Täler-Stadt.

Der in Werdohl seit 20 Jahren praktizierende Arzt hat sich auf ambulante Operationen und Arthroskopien spezialisiert. Eine Arthroskopie ist eine Operationsmethode, bei der ein Endoskop über kleine Schnitte in das Gelenk eingeführt wird.

Der 57-Jährige wird bei seiner Tätigkeit von seiner Ehefrau, Bettina Böhl, unterstützt. Sie ist gelernte Physiotherapeutin, was den Patienten bei der postoperativen Behandlung zugute komme. Sie assistiert ihrem Mann auch bei Operationen.

Kurzes Intermezzo in Altena

Dr. Gerald Böhl hatte jahrelang ambulant an der Werdohler Stadtklinik operiert, die zu den Märkischen Kliniken in Lüdenscheid gehört. Der Wechsel von Werdohl nach Altena kam ganz überraschend. Erst im Frühling 2016 hatte er einen Vertrag mit den Krankenhäusern in Altena und Plettenberg geschlossen. Für ein kurzes Intermezzo ging er von Juli bis Oktober dieses Jahres ans Altenaer Krankenhaus. Das habe sich damals so ergeben, erklärte André Scholz, Chefarzt der chirurgischen Abteilung in Plettenberg. „Unsere Kapazitäten im OP waren zu dem Zeitpunkt in Plettenberg begrenzt – in Altena ergaben sich mehr Freiräume für Dr. Böhl, deshalb wurde er dort eingesetzt“, so Scholz weiter.

Nach der Schließung der Chirurgie des in Insolvenz steckenden Altenaer Krankenhauses wechselte Dr. Böhl jetzt nach Plettenberg. „Ich weiß aber von ihm, dass er immer schon in Plettenberg operieren wollte“, fügte Dr. Andrzej Ploch, ärztlicher Direktor in Plettenberg und Chefarzt der Anästhesie, hinzu. Dr. Ploch arbeitete bereits sieben Jahre in leitender Funktion am St. Vinzenz-Krankenhaus in Altena, ehe er nach Plettenberg ging. Dann kehrte er diesen Sommer für ein kurzes Intermezzo als Chefarzt und Ärztlicher Direktor in die Burgstadt zurück. 

Praxis ist und bleibt in Werdohl

Nach der wiederholten Zahlungsunfähigkeit des Altenaer Hauses im Spätherbst wechselte er zurück nach Plettenberg. Der Anästhesist und Intensivmediziner Dr. Ploch ist unter anderem auf Schmerztherapie und das Notarztwesen spezialisiert. Er führt den Titel eines „Leitenden Notarztes im MK“.

Dr. Gerald Böhl ist ein waschechter Werdohler, er wurde 1960 in Werdohl geboren. Zuerst führte ihn sein Weg zum Medizinstudium nach Düsseldorf, wo er auch das in den 80er-Jahren noch fast unbekannte Arthroskopieren erlernte. Nach Stationen in verschiedenen Kliniken in Nordrhein-Westfalen, unter anderem der Universitätsklinik Münster (Unfallchirurgie und Kinderchirurgie) eröffnete Dr. Böhl im August 1996 seine Praxis in Werdohl. Seitdem betreibt er – mittlerweile auch als Durchgangsarzt – seine Praxis, die auch weiterhin an der Bahnhofstraße 9a in Werdohl verbleibt.

„Es kommen viele Patienten aus Werdohl ins Plettenberger Krankenhaus, die dann nachher in meiner Praxis weiter behandelt werden können – das ist praktisch“, so Dr. Gerald Böhl. Er freue sich sehr auf die neuen Aufgaben in Plettenberg, jetzt gehe es aber erst einmal in den Urlaub nach Fuerteventura zum Surfen – schließlich sei es auch wichtig, dem Berufsalltag auch manchmal zu entfliehen und Kraft für die nächsten Operationen zu tanken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare